Sicherheit

Brasilien hat leider einen schlechten Ruf, was Raubüberfälle angeht, doch die meisten Touristen bleiben unbehelligt. Du wirst dich in Brasilien mit seiner freundlichen Bevölkerung sehr wohl fühlen. In den Großstädten (vor allem in Rio de Janeiro) ist die Polizei oder MP dauerhaft präsent. Allerdings solltest du ein paar Vorsichtsmaßnahmen treffen. Mache Kopien von den wichtigsten Reisedokumenten wie Reisepass, Flugtickets, Versicherung, Nummern der Traveller“s Cheques (und bewahre diese an einem anderen Ort auf als die Originale) und nehme zusätzliche Passfotos mit für mögliche Formalitäten. Geld und wichtige Dokumente nimmst du am besten nicht in einer Handtasche mit. Trage sie an deinem Körper, in Innentaschen deiner Kleidung oder in einem Geldgürtel. Nutze die Safes in den Hotels so oft wie möglich. Packe das Geld für kleine Einkäufe in dein Portemonnaie, so dass du einfach drankommst. Taschendiebe sind besonders aktiv in den Stadtbussen, an belebten Plätzen, Märkten und am Strand. Trage keinen teuren Schmuck oder Uhren. Packe das Geld immer erst weg, bevor du aus einer Bank trittst und trage es nicht zur Schau. Sollte man dich überfallen, leiste unter keinen Umständen Widerstand! Überreiche ohne Gegenwehr deine Tasche und bleibe ruhig. Melde das Verbrechen bei einer Polizeistation, um deinen Versicherungsanspruch zu authentisieren.

Sei an vielbefahrenen Straßen vorsichtig: Geschwindigkeitsbegrenzungen, Fußgängerübergänge und Ampeln haben nicht den Effekt, den wir in Deutschland gewöhnt sind.

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Wöchentlichen Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren