Wähle Art der Reise
Alle Reisen
GruppenreisenGruppenreisen
SinglereisenSinglereisen
Tailor-Made HolidaysTailor-Made Holidays
ALLE REISEN
Gruppenreisen GRUPPENREISEN
Singlereisen SINGLEREISEN
Tailor-Made Holidays TAILOR-MADE HOLIDAYS

Suche nach Datum

Flexibles Reisedatum

Suche nach Monat

Mein gewähltes Reisedatum {{getDatePlaceholder()}} /

Essen und Getränke in Costa Rica

Costa- ricanisches Essen ist recht anspruchslos. Es gibt viele Restaurants, aber vielleicht besuchst du auch mal ein kleines 'soda' (Restaurant mit lokalen Gerichten). Am besten wählst du gut besuchte Restaurants oder Gasthäuser. Sie sind nicht umsonst gut besucht und da in kurzer Zeit viel Essen rausgeht, ist es meist frisch. Wasche vor dem Essen deine Hände gründlich.

Frühstück (desayuno): Du wirst wahrscheinlich ein solides Frühstück serviert bekommen mit Tortillas oder Brot, Eiern (huevos), je nach Wunsch mit Bacon oder Würstchen, und Bohnensauce (frijoles) zubereitet.  Typisch Costa- Ricanisch ist das sogenannte 'gallo pinto', eine Mischung von Reis und Bohnen, eventuell mit Eiern serviert. Wenn dir das zu viel ist, kannst du dich für Toast, Marmelade und süße Brötchen entscheiden. Ein absolutes Muss ist der Costa-ricanische Kaffee, da das Land die besten Kaffeebohnen der Welt produziert. Außerdem gibt es immer frische Obstsäfte (fresco natural), mit Milch (con leche) oder Wasser (agua).

Mittagessen (almuerzo), Abendessen (cena) und Snacks: Für die Menschen in Costa Rica ist das Mittagessen die wichtigste Mahlzeit des Tages. Für Reisende, die viel unterwegs sind, gilt dies allerdings nichts. Fleisch (carne), Fisch (pescado) oder Hühnchen (pollo) formen den Hauptbestandteil der Mahlzeit und meist wird davon mehr serviert als wir Europäer gewohnt sind, vor allem in den teureren Touristenrestaurants. Meist findet man auf der Speisekarte auch köstliche Salate. Casado ist ein komplettes Gericht mit Reis, Bohnen, Salat und entweder Fleisch, Fisch oder Hühnchen. Die meisten Gerichte sind nicht besonders scharf. Auf dem Tisch stehen oft Flaschen mit lokalen Varianten von Tabasco. In den teureren Restaurants in den Städten kannst du dir sehr leckeren Fisch bestellen (besonders Ceviche, Fisch in Zitronenmarinade). Stadtrestaurants bieten auch Nudeln, Pizza und chinesisches Essen an.

Obst:

Die Verfügbarkeit hängt von der Jahreszeit an. Orangen, Bananen und Ananas sind sehr beliebt. Zu den exotischeren Früchten gehören Chirimoya, Carambola, Granadilla (eine Passionsfrucht), Guave, Guayaba, Cas (eine Art Granatapfel) und Papaya. Die ‘jugos naturales’ oder Fruchtsäfte mit diesen Obstorten sind einfach nur köstlich.


Getränke

Costa- Ricanisches Trinkwasser, vor allem Central Valley, hat eine akzeptable Qualität. Außerhalb der Region nutzen Hotels oft Filteranlagen, um das Trinkwasser zu reinigen. Wenn du kein Risiko laufen willst, kaufst du am besten Wasser in der Flasche, das praktisch überall erhältlich ist. Im Allgemeinen wird das Essen mit Bier serviert. Wein ist allerdings auch fast überall zu bekommen. Bier gibt es in allen Sorten und Größen. Stärkere Getränke beinhalten Rum, Gin und das lokale ‚guaro‘ (Feuerwasser). Frische Fruchtsäfte werden überall verkauft. 

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren