Kultur in Ecuador

In Ecuador ist es üblich, ein Gespräch mit „Hallo“ zu beginnen und die andere Person zu fragen, wie es ihr geht. „Buenos días, como está?“ ist ein viel genutzter Ausdruck. Wenn man sich von jemandem verabschiedet, auch wenn der Kontakt nur kurz war, werden Frauen leicht auf die Wange geküsst, von sowohl Männern als auch Frauen. Eingeborene küssen nicht, manchmal geben sie dir schwach die Hand. Höflichkeit ist sehr wichtig. Die Ecuadorianer haben ein anderes Konzept von Privatsphäre und tauschen sich wesentlich intensiver aus als wir. Die sind immer gut gekleidet und erwarten von Touristen nicht, dass sie wie Bettler rumlaufen. Shorts werden nicht als beleidigend angesehen, aber in der Sierra trägt man trotzdem besser lange Hosen. Außerdem ist es oft zu kalt um Shorts zu tragen. Es ist eine Beleidigung, jemandem mit indianischen Wurzeln als „Indio“ zu bezeichnen. „Indigena“ ist besser.  

Shoestring und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.