Häufig gestellt Fragen über Costa Rica

  1. Brauche ich ein Visum für die Einreise nach Costa Rica?
  2. Welche Impfungen benötige ich für meine Reise nach Costa Rica?
  3. Muss ich bei einer Reise durch Costa Rica einen Schlafsack mitbringen?
  4. Kann ich während der Reise durch Costa Rica mit meiner Familie in Kontakt bleiben?
  5. Wie ist der Zeitunterschied in Costa Rica?
  6. Was ist die beste Reisezeit für meine Reise nach Costa Rica?
  7. Wann kann ich in Costa Rica Schildkröten beobachten?
  8. Welche Tierarten kann ich auf meiner Reise durch Costa Rica beobachten?
  9. Kann ich während der Reise in Costa Rica schnorcheln oder tauchen?
  10. Kann ich in Costa Rica Geld abheben?

1. Brauche ich ein Visum für die Einreise nach Costa Rica?

Du kannst als Tourist mit deutscher Staatsangehörigkeit visafrei nach Costa Rica für bis zu 90 Tage mit einem Reisepass einreisen. Ein Anspruch auf die maximale Aufenthaltsdauer besteht nicht, häufig wird eine kürzere Aufenthaltsgenehmigung erteilt. Die Entscheidung hierüber wird vom Beamten bei der Einreise auf der Grundlage des Rückflugtickets, Aufenthaltszwecks, finanzieller Leistungsfähigkeit, etc. erteilt. 
Solltest du über Panama und Nicaragua nach Costa Rica auf dem Landweg einreisen, solltest du unbedingt darauf achten, dass sowohl der costa-ricanische Einreisestempel als auch der panamaische bzw. nicaraguanische Ausreisestempel im Reisepass angebracht werden.

Was gibt es bei der Einreise von Minderjährigen zu beachten?

Minderjährige können grundsätzlich ohne Begleitung der Sorgeberechtigten einreisen und benötigen nach costa-ricanischem Recht nicht deren förmliche Einverständniserklärung.
Trotzdem raten wir in so einem Fall, eine notarielle Einwilligungserklärung der gesetzlichen Vertreter, in spanischer Sprache mit Apostille (Überbeglaubigung) mitzuführen.
Beachte, dass bei der Ausreise aus Costa Rica von Minderjährigen die allein oder in Begleitung nur eines Elternteils oder einer dritten Person ausreisen, verlangen die costa-ricanischen Grenzbehörden ein sog. "Permiso de Salida" (Ausreiseerlaubnis), das bei der Migración in San José (bei Aufenthalt in Costa Rica) oder bei der costa-ricanischen Botschaft in Berlin beantragt werden kann. Ohne dieses Dokument wird eine Ausreise aus Costa Rica selbst dann nicht gestattet, wenn der mitausreisende Elternteil sein alleiniges Sorgerecht nachweisen kann. Welche Unterlagen im Einzelfall für die Ein- und Ausreise notwendig sind, sollte vor der Reise mit der costa-ricanischen Botschaft in Berlin geklärt werden.

Gibt es besondere Regelungen für die Ein- und Ausreise über die USA?

Für Ein- und Ausreise über die USA musst du zusätzlich die Einreisebestimmungen für die USA beachten, es wird das sog. ESTA-Formular benötigt.
An den costaricanischen Flughäfen gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen bei Reisen in und über die USA. So ist u.a. die Mitnahme von pulvrigen Substanzen (z. B. Kaffee) im Handgepäck nicht gestattet. Solltest du deinen Pass verlieren, kann ein vorläufiger Reisepass in der deutschen Botschaft in San José erworben werden. Dieser berechtigt aber nicht zur visafreien Einreise in die USA.
Sind Ausreisegebühren zu bezahlen? 
Seit Juni 2015 ist die Ausreisesteuer bei den meisten Fluggesellschaften in den Flugtickets enthalten. Wird die Grenze auf dem Landweg überquert, ist die Steuer zu entrichten (i.d.R. 7,- USD, zahlbar auch in Colones). 
Solltest du dich länger in Costa Rica aufhalten, als dir bei der Einreise erlaubt wurde, musst du eine Strafe zahlen und bei Nichtbegleichung mit einem zukünftigen Einreiseverbot rechnen.

Für nicht-deutsche Staatsangehörige können abweichende Regelungen gelten als die oben aufgeführten!
Für nicht-touristische, längerfristige Aufenthalte  können ebenfalls abweichende Regelungen gelten, genauso wie für die Einreise aus anderen Ländern als Deutschland (z.B. erfordern einige Länder den Nachweis einer Gelbfieberimpfung bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet)!

2. Welche Impfungen benötige ich für meine Reise nach Costa Rica?
In Costa Rica selbst gibt es kein Gelbfieber. Bei direkter Einreise aus Deutschland wird aktuell kein Nachweis einer Gelbfieberimpfung verlangt, wohl aber für alle Reisenden älter als 12 Monate bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet (siehe www.who.int) wie dem Nachbarland Panama.
Aus einem Drittland kommend kann die Impfung bei Einreise verlangt werden (z. B. bei Einreise aus Ecuador).
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de) für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps-Masern-Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza.
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt sowie bei besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut Japanische Enzephalitis und Typhus empfohlen.
Am besten suchst du einen Reisemediziner auf und lässt eine Impfberatung machen.
3. Muss ich bei einer Reise durch Costa Rica einen Schlafsack mitbringen?
Ein Schlafsack ist für keine Costa Rica-Reise erforderlich.
4. Kann ich während der Reise durch Costa Rica mit meiner Familie in Kontakt bleiben?
Telefonieren mit dem Handy ist in erster Linie stark abhängig von deinem deutschen Mobilfunkanbieter, erkundige dich am besten direkt bei deinem Anbieter. Bei den meisten neuen Mobiltelefonen ist es kein Problem, in Costa Rica zu telefonieren.
Internetcafes und WLAN sind auch an verschiedenen Orten und Hotels vorhanden.
5. Wie ist der Zeitunterschied in Costa Rica?
In Costa Rica sind es sieben Stunden (Winterzeit) früher als in Deutschland. Im Sommer beträgt der Unterschied acht Stunden.
6. Was ist die beste Reisezeit für meine Reise nach Costa Rica?
Du kannst Costa Rica das ganze Jahr über besuchen. Die karibische Region zeichnet sich durch ein schwüleres Klima aus und Schauer gibt es dort das ganze Jahr über. Diese verderben dir deinen Urlaub allerdings nicht - nimm einfach immer eine Regenjacke mit, dann bist du gut vorbereitet.
7. Wann kann ich in Costa Rica Schildkröten beobachten?
Am besten kannst du Schildkröten in Costa Rica zwischen Juni und September im Tortuguero Nationalpark beobachten, du kannst eine Verlängerung im Tortuguero Nationalpark zu deiner Shoestringreise hinzubuchen. Die Schildkröten kommen dann zum Strand, um Eier abzulegen. Von September bis Dezember schlüpfen die Eier und du kannst die jungen Schildkröten auf ihrem Weg ins Meer beobachten.
8. Welche Tierarten kann ich auf meiner Reise durch Costa Rica beobachten?
In den vielen Nationalparks und an den Stränden gibt es Vögel wie Tukane, Kolibris und Papageien, Schlangen, Spinnen, Brüllaffen, Kapuzineraffen, Schildkröten, Faultiere, Nasenbären, Kaimane, Leguane, Frösche, Schmetterlinge in allen Farben des Regenbogens. Und vielleicht kannst du den außergewöhnlichen Quetzal mit seinem schönen langen Schwanz sehen. Wildtiere können leicht gefunden werden. Du wirst viele Tiere sehen können!
9. Kann ich während der Reise in Costa Rica schnorcheln oder tauchen?
Ja, während unserer Reisen nach Costa Rica kannst du an verschiedenen Orten tauchen. In Punta Cocles an der karibischen Küste kannst du z.B. schnorcheln und tauchen, Schnorchelausrüstung kann vor Ort gemietet werden.
10. Kann ich in Costa Rica Geld abheben?
In den meisten Städten kannst du am Geldautomaten mit der Kreditkarte Geld abheben. Vertraue nicht immer darauf, dass das Geldabheben funktioniert und achte darauf, dass du immer noch eine kleine Menge an Bargeld dabei hast. 
Es ist ratsam, einen Teil des Taschengeldes in bar - vorzugsweise US-Dollar - mitzunehmen. Nimm das Bargeld in kleinen Stückelungen mit, da nicht alle Banken oder Hotelempfänge genug Colones zur Verfügung haben. Die Dollarnoten müssen unbeschädigt sein.

Kreditkarten (Visa, Mastercard) werden in den meisten Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert.

Es ist nicht ratsam, am Flughafen Geld zu wechseln. Dort bekommst du einen extrem schlechten Kurs für Dollar und / oder Euro. In San José gibt es viele Geldautomaten, an denen (am Tag nach der Ankunft) Geld abgehoben werden kann.