Häufig gestellt Fragen über Südafrika

  1. Habe ich in Südafrika Empfang mit meinem Handy?
  2. Welche Impfungen benötige ich für meine Reise nach Südafrika?
  3. Wie ist die Ausstattung auf den Campingplätzen in Südafrika?
  4. Wie schwer ist eine Reise durch Südafrika?
  5. Wie viele Stunden Zeitunterschied gibt es in Südafrika?
  6. Gibt es in Südafrika Internet oder WLAN?
  7. Kann ich meine Südafrika Reise verlängern?
  8. Kann meine elektronische Ausrüstung aufgeladen werden?
  9. Muss ich ein Moskitonetz mitnehmen?
  10. Muss ich für das Camping eine Iso-Matte mitnehmen?
  11. Spricht der Reiseleiter in Südafrika deutsch?
  12. Was ist die beste Zeit in Südafrika, um wilde Tiere zu sehen?
  13. Was ist die beste Reisezeit für Südafrika?
  14. Welche Währung sollte ich mitnehmen?
  15. Welches Transportmittel benutzen wir in Südafrika?
  16. Sind Ausflüge inklusive?

1. Habe ich in Südafrika Empfang mit meinem Handy?
In großen Städten und Wohngebieten hast du i.d.R. Empfang mit deinem Handy. Frage direkt bei deinem Mobilfunkanbieter, er kann dir Informationen über die Kosten für Telefonate und die Reichweite deines Handys geben.
2. Welche Impfungen benötige ich für meine Reise nach Südafrika?
Bei der direkten Einreise aus Deutschland (Direktflug!) sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen. Allerdings wird bei Einreise aus einem von der WHO als Gelbfieberendemiegebiet deklariertem Land der Nachweis einer Gelbfieberimpfung verlangt. Das gilt auch für einen transitbedingten Zwischenaufenthalt von über 12 Stunden z.B. in Nairobi oder Addis Abeba. Eine Impfung wird auch bei kürzerem Transit empfohlen, da es zu Verspätungen kommen bzw. in Einzelfällen die Aufenthaltszeit im Transit nicht nachvollzogen werden kann. Eine einzige Impfung gilt inzwischen als lebenslanger Impfnachweis im internationalen Reiseverkehr. Eine Liste der Gelbfieberendemiegebiete findest du unter www.who.int.
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de) für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps-Masern-Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza.
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt sowie bei besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut Japanische Enzephalitis und Typhus empfohlen.
Am besten suchst du einen Reisemediziner auf und lässt eine Impfberatung machen.
3. Wie ist die Ausstattung auf den Campingplätzen in Südafrika?
Die Ausstattung auf den Campingplätzen in Südafrika und im südlichen Afrika (Namibia, Botswana und Simbabwe) sind i.d.R. gut. Die Campingplätze sind geräumig und die sanitären Einrichtungen sind gut. Einige Campingplätze haben sogar ein Schwimmbad, ein Geschäft und eine Bar / Restaurant. Es kann manchmal vorkommen, dass es kein heißes Wasser für die Duschen gibt.
4. Wie schwer ist eine Reise durch Südafrika?
Die Reisen werden i.d.R. mit dem Schwierigkeitsgrad B oder C eingestuft. 

Die Schwierigkeit unserer Reisen ist sehr unterschiedlich. Hinzu kommt die Tatsache, dass der Schwierigkeitsgrad einer Reise von der persönlichen Wahrnehmung abhängig ist. Um einen Eindruck von der Schwierigkeit einer bestimmten Reise zu bekommen, haben wir ein Ordnungssystem entwickelt.

Kategorie A: einfache Reise, für jeden möglich. Kurze Wege, gute Hotels, langsames Reisetempo. 
Kategorie B: auch für jeden möglich. Manchmal weitere Entfernungen. Gute Hotels und Campingplätze, manchmal abenteuerliche Übernachtungsmöglichkeiten, Reisen in normalem Tempo. 
Kategorie C: möglich für jeden, der sich vorbereitet und flexibel ist. Es gibt anstrengendere Teile während der Reise, wie zum Beispiel längere Entfernungen oder Wandertouren. Mehrere Nächte werden in einfacheren Unterkünften verbracht. 
Kategorie D: eine relativ schwierige Reise, lange Entfernungen, oft einfache Unterkünfte und Zelte und anspruchsvolle Wanderungen.

Die Reise "Südafrika in 2 Wochen" z.B. fällt unter Kategorie B. Jede einigermaßen gesunde Person kann an dieser Reise teilnehmen. Denke daran, dass wir durch Entwicklungsländer reisen, mit niedrigerem Lebensstandard, als du von zu Hause gewohnt bist. Einige Reisetage sind recht lang. Abgesehen davon können Straßen aufgrund von schlechten Wetterverhältnissen oder des baulichen Zustands manchmal gesperrt sein. In solchen Fällen ist ein Umweg unvermeidbar. Die Anlagen auf den Campingplätzen haben einen guten Standard. Du kannst fast überall duschen. Eine flexible und positive Einstellung ist wichtiger als eine gute, körperliche Fitness.
5. Wie viele Stunden Zeitunterschied gibt es in Südafrika?
In unserem Sommer (Winter in Südafrika) gibt es keinen Zeitunterschied, in unserem Winter (Sommer in Südafrika) ist es 1 Stunde später in Südafrika.
6. Gibt es in Südafrika Internet oder WLAN?
Oft haben die Campingplätze WLAN an der Rezeption. Es gibt kein Internet oder WLAN in den Nationalparks.
7. Kann ich meine Südafrika Reise verlängern?
Das ist grundsätzlich möglich. Hinterlasse uns in deiner Buchung einen Kommentar, wir treten dann mit dir per E-Mail in Kontakt und machen dir ein Angebot.
8. Kann meine elektronische Ausrüstung aufgeladen werden?
Ja, du benötigst einen speziellen Stecker (einen dreipoligen Stecker); Du kannst diesen in Südafrika leicht erhalten. Auf den Campingplätzen ist Strom am Truck, so dass fast an jedem Tag aufgeladen werden kann. Falls du auf Nummer sicher gehen willst, nimm eine Powerbank und/ oder Ersatzakkus mit.
9. Muss ich ein Moskitonetz mitnehmen?
Nein, das ist nicht notwendig, die Zelten fungieren gleichzeitig als Netz. Halte dein Zelt immer gut verschlossen.
10. Muss ich für das Camping eine Iso-Matte mitnehmen?
Im Truck sind Zelte und Schlafmatten Standard. Du selbst musst dich um einen Schlafsack und möglicherweise ein Kissen kümmern. Eine Taschenlampe ist ebenfalls notwendig. Wir empfehlen dir eine Kopflampe.
11. Spricht der Reiseleiter in Südafrika deutsch?
Der Reiseleiter spricht Englisch.
12. Was ist die beste Zeit in Südafrika, um wilde Tiere zu sehen?
Während des ganzen Jahres kannst du viele verschiedene Tiere in den Parks sehen. Aber in der Winterzeit (Juni bis August) ist die Vegetation in den Parks knapp, so dass Tiere leichter zu sehen sind. Viele junge Tiere werden in ihren Frühlings- und Sommermonaten geboren.
13. Was ist die beste Reisezeit für Südafrika?
Südafrika ist das ganze Jahr über leicht zu bereisen und ist in der Regel mild und sonnig. Das Land hat die höchste Anzahl von Sonnenstunden in der Welt. Die Temperaturen sind jedoch selten zu hoch. Das liegt daran, dass das Land etwa drei Viertel von Meer umgeben ist, so dass die kühle Meeresluft die Sonnenwärme reduziert. Da das Land südlich des Äquators liegt, sind die Jahreszeiten denen Europas entgegengesetzt. Wenn es Sommer in Deutschland ist, ist es Winter in Südafrika. Der meiste Regen fällt in den Sommermonaten, aber selten kommt es zu anhaltendem Regen. Regen und Schnee sind in den Wintermonaten im Western Cape, Eastern Cape, den Drakensbergen und Lesotho ziemlich normal. Packe deshalb während dieser Zeit (Juni, Juli, August) genügend warme Kleidung und einen Regenmantel ein.
14. Welche Währung sollte ich mitnehmen?
Die Währung in Südafrika ist der südafrikanische Rand. Das Taschengeld, das wir vorschlagen, ist der Minimumbetrag, den du brauchst, um deine Mahlzeiten, Getränke, optionale Exkursionen, Eintrittsgelder, Flughafensteuer und Trinkgelder zu zahlen. Natürlich richtet sich der Betrag, den du tatsächlich ausgibst, nach deinem Einkaufverhalten, daher sind Souvenirs nicht inbegriffen. Wir empfehlen dir, pro Woche € 225-250 einzuplanen.
Bringe nicht zu viel Geld in Reise-Checks mit. Obwohl du diese in vielen Hotels und Banken in den Großstädten umtauschen kannst, gibt es Orte, an denen dies nicht möglich ist.
Du kannst in ganz Südafrika Geld abheben, aber sei dir bewusst, dass es Stromausfälle geben kann oder Geldautomaten aus anderen Gründen nicht funktionieren. Es ist trotzdem praktisch, eine Kreditkarte (Visa und/ oder MasterCard) für unvorhergesehene Ausgaben mitzunehmen.
Es wird empfohlen, einen Geldgürtel unter deiner Kleidung zu tragen und wachsam zu sein, wenn du an einem Geldautomaten oder in der Wechselstube stehst. Achtsamkeit ist der beste Weg, um Diebstahl und Betrug zu vermeiden.
15. Welches Transportmittel benutzen wir in Südafrika?
Wir führen diese Reise mit einem Überland-Truck durch:

1. Es gibt Gepäckboxen (Schließfächer), die sich auf der Rückseite des Trucks befinden. Die Abmessungen dieser Schließfächer sind 35x35x79 cm. Die Reisetasche / der Rucksack muss diese Dimensionen erfüllen. Eine Tasche auf Rädern kann auch in Ordnung sein! Ein Koffer passt nicht.
2. Der Truck ist mit "Reisebus-Sitzen" ausgestattet. Obwohl die Sitze nicht verstellbar sind, sind sie bequem.
3. Im Truck vorhanden sind: Camping-Sitze, ein Tisch, notwendige Küchen- und Campingausrüstung.
16. Sind Ausflüge inklusive?
Nein, optionale Ausflüge sind nicht inbegriffen und können vor Ort über den Reiseleiter arrangiert werden. In unseren Reisen findest du unter dem Reiter „Exkursionen“ eine Auswahl an optionalen Ausflügen, die du in Südafrika unternehmen kannst. Dein Reiseleiter informiert dich vor Ort auch über mögliche weitere Ausflüge.

In Südafrika können die Ausflüge nur in südafrikanischen Rand bezahlt werden.