Festivals in Indien

Egal, wann du Indien besuchst, wahrscheinlich gibt es während deiner Reise irgendwo ein Festival. Meistens findet in den Tempeln bei jedem Vollmond etwas statt. Ein paar der größeren Festivals sind:

Februar:

Shivaratri ist das Festival zu Ehren Shivas. In „phalgun“, der Nacht des Vollmonds, finden in jedem Shiva- Tempel Feierlichkeiten statt.

Februar/März:

Holi ist ein beliebtes Festival, vor allem bei den unteren Kasten. Das Festival markiert das Kommen des Frühlings. Es ist eine Zeit, in der alle akzeptieren Normen aus dem Fenster geschmissen werden und alles erlaubt ist. Es ist vergleichbar mit dem westlichen Festival Mardi Gras. Während Holi bewerfen sich Menschen mit Wasser und Puderfarbe. Sorge also dafür, dass du alte Klamotten trägst, da Touristen ein beliebtes Ziel sind und sich die Farbe nicht leicht auswaschen lässt.

Oktober/November:

Es wird „Diwali“ oder „Tihar“ gefeiert. Dies ist das Festival des Lichts und wird mit tausenden von Lichtern, Feuerwerk, Kuchen backen, Süßigkeiten und Sandmuster zeichnen (vor dem eigenen Haus) gefeiert. Dem Gott Rama wird so der Weg aus seiner Verbannung in den Dschungel gezeigt. Das Festival der Göttin Lakshimi wird zur gleichen Zeit gefeiert.

Oktober/November:

Pushkar Camel Fair. Bei Vollmond des Hindu- Monats Kartika verwandeln sich Purnima und Pushkar von verschlafenden Orten zu wahren Irrenhäusern. Zehntausende Kamele und Pferde sowie 250.000 Menschen versammeln sich hier. Dies ist der größte Kamelmarkt in Indien und wahrscheinlich sogar der Welt. Das Ereignis wird mit Kamelrennen, Musik und Tanz gefeiert. Es ist ein spektakuläres Event und die Leute übernachten auf großen, bunten „Campingplätzen“, auf denen man einfach und lecker essen kann. 

Shoestring und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.