Festivals in Japan

Über das ganze Jahr verteilt gibt es zahlreiche lokale Festivals, auch Matsuri genannt. Die größten unter ihnen locken Tausende Besucher an.

Das Hauptfest Japans ist Silvester und Neujahr (o-Shogatsu). Alle Geschäfte und Firmen sind vom 1. bis zum 3. Januar geschlossen. Neujahr wird mit der ganzen Familie gefeiert und am besten im Haus, in dem schon die Vorfahren gelebt haben. Am 31. Dezember um Mitternacht werden besondere Nudeln gegessen (die ein langes Leben versprechen) und danach geht man zum lokalen Tempel oder Schrein, um für Wohlstand im neuen Jahr zu beten. Am 1. Januar wird ein besonderes Frühstück aufgetischt, Kinder bekommen Geld von ihren Eltern und der Familie und jeder freut sich auf die Grußkarten, die am Neujahrs- Morgen ausgeliefert werden.

Ein weiterer wichtiger Feiertag ist ‘O-bon’ (15. August). Während dem O-bon werden die Geister der Vorfahren geehrt. Häuser und Grabsteine werden gereinigt und besonderes Essen wird als Gabe für die Geister zurückgelassen. Außerdem werden rund um das Haus Laternen aufgehängt, um die Geister zum Haus zu führen. Es werden auch große Feste mit besonderen Tänzen und Feuerwerk gefeiert.

Es gibt in Japan einige besondere Feste für Kinder. Am 3. März ist das Puppenfestival (Hinamatsuri). Der 5. Mai ist der Tag der Kinder und hauptsächlich ein Fest für Jungs. Der Karpfen ist das Symbol der Stärke und für jedes männliche Familienmitglied wird ein karpfenförmiger Windsack (Koinobori) aufgehängt.

Am 7. Juli wird das Festival Tanabata (Sternenfestival) gefeiert. Es dreht sich dabei alles um zwei Verliebte (von zwei Sternen symbolisiert), die durch die Milchstraße getrennt sind und sich jedes Jahr in dieser Nacht treffen.  Am 15. November findet ein Festival statt, bei dem Mädchen zwischen 3 und 7 Jahren und fünfjährige Jungen zum Tempel gebracht werden, um dort für gute Gesundheit zu beten.

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Wöchentlichen Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren