Wähle Art der Reise
Alle Reisen
GruppenreisenGruppenreisen
SinglereisenSinglereisen
Tailor-Made HolidaysTailor-Made Holidays
ALLE REISEN
Gruppenreisen GRUPPENREISEN
Singlereisen SINGLEREISEN
Tailor-Made Holidays TAILOR-MADE HOLIDAYS

Suche nach Datum

Flexibles Reisedatum

Suche nach Monat

Mein gewähltes Reisedatum {{getDatePlaceholder()}} /

Kultur in Jordanien

Die kulturellen Unterschiede zwischen Europa und Jordanien sind so groß, dass du ein ganzes Buch darüberschreiben könntest. Die folgenden Punkte sollten dir dabei helfen, die größten Missverständnisse zu vermeiden.

Gastfreundschaft

Dies ist ein Grundstein des arabischen Lebens. Es ist normal für jordanische Familien Fremde in ihren Häusern willkommen zu heißen (besonders für Beduinen). Diese Tradition wurde aus der Not des Wüstenlebens geboren. Mangel an Wasser, Essen und Behausung bedeutete, dass viele Reisende die Strapazen ohne die Gastfreundschaft nicht überlebt hätten. Wenn du in Jordanien unterwegs bist, kann es gut sein, dass du von den Einheimischen zum Essen oder auf eine Tasse Tee eingeladen wirst.

Feilschen

Feilschen gehört zum Einkaufen auf dem Markt oder in Souvenirshops dazu. Die Souks in Jordanien, besonders in Amman, sind die idealen Orte für den Kauf von schönen Sachen wie Kleidung, Schals, Schmuck, Schnitzereien, Teppichen und Gewürzen. Wenn du in ein Taxi ohne (funktionierenden) Meter steigst, sprichst du den Preis mit dem Fahrer vor der Fahrt ab.

Gesten

Während der Gespräche nutzen Jordanier viele Gesten, die sich oft stark von unseren unterscheiden. So sagen Menschen z.B. ‘Nein’, in dem sie ihre Augenbrauen hochziehen und ihren Kopf leicht in den Nacken legen. Manchmal wird dies von einem ‘tsk-tsk’- Geräusch begleitet. Du kannst höflich ‘nein, danke’ sagen, indem du deine rechte Hand über dein Herz legst. Wenn du keinen Tee oder Kaffee nachgefüllt bekommen möchtest, legst du deine rechte Hand auf die Tasse und sagst ‘shukran’ (Danke). Beduinen rotieren ihre Tasse ein paar Mal, um das gleiche anzugeben. Wenn jemand etwas nicht versteht, schüttelt er seinen Kopf (wie bei unserem ‘Nein’). Jemand, der nach dem Weg fragt, sollte sich nicht wundern, wenn er am Arm gepackt und so zu seinem Ziel gebracht wird. Es ist normal für Männer Hand in Hand zu laufen. Du solltest es dir als Frau allerdings gründlich überlegen, wenn ein Einheimischer so mit dir über die Straße laufen möchte. In Jordanien wird die linke Hand zum „Hintern abwischen“ genutzt und wird daher als unrein angesehen. Wenn du also auf etwas deutest oder etwas berühren möchtest, nutzt du nur deine rechte Hand.

Kunst
Visuelle Kunst beschränkt sich in der arabischen Welt meist auf Architektur, da es im Islam verboten ist, lebende Wesen abzubilden. Spektakuläre Monumente und Ausgrabungen sind in Jordanien ‚gewöhnlich‘. Die Ruinen der Stadt Petra, die auf die Nabatäer zurückgeht, sind ein absoluter Höhepunkt.

Öffentliche Bäder

Ein Besuch eines Hammam (öffentliches Badehaus) ist eine besondere Erfahrung. In Jordanien gehört der Besuch des Badehauses zum Alltag. Die Bäder haben festgelegte Öffnungszeiten und es gibt verschiedene Zeiten und Räume für Frauen. Für einen Besuch im Hamman solltest du ein paar Stunden Zeit einplanen. Die Araber haben die Bade- Bräuche der Römer übernommen. Im Hammam gibt es warme Bäder, heiße Bäder und Saunas. Kalte Bäder suchst du vergebens. Du schöpfst eine Kelle voll Wasser aus einem der Eimer und gießt sie über deinen Körper. Die Massagen kosten extra, sind aber sehr gründlich. Danach kannst du im Entspannungsraum eine Tasse Tee genießen. Männer verhüllen immer ihre Mitte, Frauen sind untereinander etwas weniger prüde.  Handtücher können im Badehaus ausgeliehen werden.

Im Allgemeinen

Sei dir immer bewusst, dass du Gast in einem Land bist das viele verschiedene sozialen Bräuche hat. Nicht die anderen verhalten sich ‚komisch‘, sondern DU!

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren