Bevölkerung

Kambodscha hat mehr als 13 Millionen Einwohner. Es hat in den letzten Jahren ein enormes Bevölkerungswachstum gegeben, da das Land die Verwüstung hinter sich lassen möchte, die die Herrschaft der roten Khmer (1975 bis 1979) hinterlassen hat. Zwischen 1 und 3 Millionen Menschen kamen damals ums Leben. Die ethnischen Minderheiten und die Cham Malai wurden von den Roten Khmer wegen ihres islamischen Glaubens brutal verfolgt (man sagt, dass mehr als die Hälfte der Cham- Minderheit ermordet wurde). Auch viele Chinesen und Vietnamesen waren unter den Opfern. Zu dieser Zeit wurden die Vietnamesen stark schikaniert. Die Hauptstadt Phnom Penh ist die größte Stadt mit einer Einwohnerzahl von mehr als 1 Millionen Menschen. Die Bevölkerung des Landes besteht zu 90% aus Khmer, was Kambodscha zu einem besonders homogen Land macht. 3% der Bevölkerung sind Chinesen und 4% Vietnamesen.  Die Khmer erachten den legendären Kambu Brahmin als ihren Vorfahren. An ihn erinnert auch der Name Kambodscha: der Khmer- Name für das Land ist Kampuchea. Zwischen den Khmer und ihren Nachbarn, den Vietnamesen und den Thai- Laotianern gibt es deutliche Unterschiede in Aussehen und Mentalität. Die Khmer sind durchschnittlich 165 cm groß und haben eine elegante, aber kraftvolle Statur. Zusätzlich zu den runden Gesichtern gibt es breite Gesichter mit kantigem Kinn, die an die Gesichtszüge der Reliefs von Angkor erinnern. Die Khmer haben ein System von gegenseitiger Hilfe und kooperieren bei der Kultivierung und der Ernte von Reis. Nach außen sind sie recht individualistisch und neigen zu Ruhe und Passivität. Profit und kommerzielle Unternehmerschaft stehen nicht im Fokus. Ihr Denken ist stark von animistischen Ideen und dem Buddhismus beeinflusst, die mehr die Zukunft als die Gegenwart adressieren. Erfolgreiche Geschäftsmänner in Kambodscha sind hauptsächlich Chinesen oder Nachfahren von Chinesen. 


Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Wöchentlichen Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren