Essen und Getränke in Kuba

Kuba hat keine wirkliche kulinarische Tradition und wenn man die jetzige ökonomische Situation berücksichtigt, wird sich dies auch nicht so schnell ändern. 

Frühstück (Spanisch = desayuno): Du bekommst wahrscheinlich ein solides Frühstück mit Eiern (huevos) nach Wunsch, eventuell mit Speck und Würstchen. Wenn dir das zu viel ist, kannst du dich auch für Toast und Marmelade entscheiden. Kaffee und Fruchtsäfte sind meist inbegriffen (letztere oft nicht frisch gepresst).

Mittagessen (comida), Abendessen (cena) und Snacks: DAS Gericht auf jeder Speisekarte der wenigen Restaurants sind: schwarze Bohnen, Reis und Hühnchen. In der richtigen Jahreszeit gibt es allerdings auch viele exotische Früchte. Wenn du nicht in deinem Hotel essen möchtest, halte nach einem ‘paladar’ Ausschau. Dies ist ein privates Restaurant mit höchstens 12 Plätzen und Preisen zwischen 7-12CUC (Cuban Convertible Pesos). Es gibt nur wenige Restaurants, vor allem außerhalb von Havanna und Varadero. Eine billigere Variante ist das Essen von den Straßenständen. Hier musst du allerdings vorsichtig sein, denn Fleisch wird selten gekühlt aufbewahrt.

Shoestring und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.