Wähle Art der Reise
Alle Reisen
GruppenreisenGruppenreisen
SinglereisenSinglereisen
Tailor-Made HolidaysTailor-Made Holidays
ALLE REISEN
Gruppenreisen GRUPPENREISEN
Singlereisen SINGLEREISEN
Tailor-Made Holidays TAILOR-MADE HOLIDAYS

Suche nach Datum

Flexibles Reisedatum

Suche nach Monat

Mein gewähltes Reisedatum {{getDatePlaceholder()}} /

Festivals in Marokko

Märkte, Tänze, Musik und Geschichten erzählen
Die Wochenmärkte lockern den Alltag in Marokko auf. Die meisten wöchentlichen Märkte finden in den Dörfern am Fuße der Berge statt, um den Berbern zu ermöglichen, ihr Produkte zu verkaufen und Industrieprodukte einzukaufen. Hier siehst du häufig Menschen in ihren Trachten.

Auf Festivals werden Tänze aufgeführt, bei denen Männer und Frauen in separaten Kreisen tanzen. Die Tanzmusik ist eine monotone Wiederholung von einfachen Melodien, oft in Frage- und Antwortform, bei denen der Kreis die Worte des Anführers  wiederholt. In der Zwischenzeit nimmt die Intensität der Musik zu. Sie wird lauter und schneller. Mit der Zeit gehen die Tänzer vollkommen in der Musik auf und es ist nicht außergewöhnlich, dass sie in Trance fallen.
Spannend zu sehen sind die Aufführungen der Gnaoua, meist schwarzen Tänzern, die akrobatische Tänze zu Trommelmusik vollführen. Man sieht sie auf dem Djemaa el-Fna- Platz in Marrakesch  und bei den Festivals in den südlichen Oasen. Geschichtenerzähler reisen durch die Dörfer und Städte, von Platz zu Platz, um ihre spannenden oder komischen Geschichten zu verbreiten. Außer Geschichten hört man auch narrative Lieder, die auf einem Saiteninstrument begleitet werden (wie bei unseren mittelalterlichen Barden).  Das ‚Marrakech  Popular Arts Festival‘ findet Mitte Juli für fünf Tage am Palais el-Badi statt. Dort sieht man viele der obengenannten Tänzer, Musiker und Künstler.

Islamische Feiertage

Da der islamische Kalender auf den Mondphasen basiert, fallen die Feiertage jedes Jahr auf ein anderes Datum (des gregorianischen Kalenders). Das Opferfest fällt 2016 auf den 12.-16. September. Ramadan kann beim Reisen für Probleme sorgen, da viele Restaurants geschlossen sind und Essen, Trinken und Rauchen in der Öffentlichkeit nicht gerne gesehen werden. Die Leute bringen Touristen jedoch unter und kochen in dieser Zeit auch. Der Ramadan 2016 beginnt am 6. Juni und dauert 30 Tage bis zum 5. Juli. Eid al-Fitr, das Frühstück, das auf den Ramadan folgt, fällt auf den 5. Juli. Der Ramadan beginnt, sobald der Vollmond gesichtet wurde. Aus diesem Grund kann der Fastenmonat einen Tag früher beginnen als hier genannt und der offizielle Anfang des Ramadan kann von Ort zu Ort verschieden sein.

Feste Feiertage

1. Januar (Neujahr), 1. Mai (Tag der Arbeit), 30. Juli (Thronfest von König Mohammed VI), 14. August (Tag der Integration der Westsahara), 21. August (Geburtstag von König Mohamed VI), 6. November (Jahrestag des Grünen Marsches), 18. November (Unabhängigkeitstag).

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren