Wähle Art der Reise
Alle Reisen
GruppenreisenGruppenreisen
SinglereisenSinglereisen
Tailor-Made HolidaysTailor-Made Holidays
ALLE REISEN
Gruppenreisen GRUPPENREISEN
Singlereisen SINGLEREISEN
Tailor-Made Holidays TAILOR-MADE HOLIDAYS

Suche nach Datum

Flexibles Reisedatum

Suche nach Monat

Mein gewähltes Reisedatum {{getDatePlaceholder()}} /

Sport und Erholung

Für viele Leute bedeutet Sport, eine Safari in Afrika zu Machen. Aber wann ist die beste Zeit, um Wildtiere zu sehen?

Im Großen und Ganzen, ist es in den Monaten von Mitte-Dezember bis Mitte-März und von Juni bis zum späten Oktober möglich Tansanias Wildtiere zu bestaunen. Während dieser Zeit herrscht Wasserknappheit und darum sind die Tiere von nur wenigen Quellen und Flüssen abhängig. Das führt dazu, dass die Tiere sich in großen Mengen um diese Stellen herum aufhalten.

Während der großen Regenzeit (zwischen Mitte-März bis zum Späten Mai) und der kleinen Regenzeit (Später Oktober bis früher Dezember) sind die Tiere mehr verstreut. Auf dieser Reise wirst du trotzdem, bei jedem Besuch, durch das ganze Jahr, eine große Vielzahl von Wildtieren zu sehen bekommen. Elefanten, Giraffen, dutzende verschiedenste Antilopen, Nilpferde, Büffel, Paviane und spektakuläre Vögel wie der Marabustorch, Geier, Raubvögel und viele weitere Arten. Du wirst sicherlich Raubtieren wie Löwen, Leoparden, Geparden und fleckigen Hyänen begegnen. Einige Tiere sind viel seltener, wie Nashörner und wilde Hunde, die auch nachtaktiv sind, deswegen musst du ein wenig Glück haben sie zu sehen. Vogelbeobachter werden reichlich belohnt, weil die Vielfalt von Vögeln in Tansania enorm ist.

Die Wanderung von Gnus und Zebras

Viele Reisende möchten gerne etwas von der großen Wanderung sehen, eine der spektakulärsten Geschehnisse des Tierreiches. Große Herden von Gnus, Zebras und mehreren Antilopen Arten reisen zu neuen Weideländern entlang des endlosen Flachlands im Serengeti und der Masai Mara. Das Schema der Wanderung verläuft folgendermaßen: nach den enormen Frühlingsregenfällen beginnt die Wanderung im Juni der südlichen Serengeti (Ndutu Prärie) zum zentralen und westlichen Teil. Die Herden werden oftmals in der Nähe des zentralen Seronera Tals oder im Westen der Serengeti entdeckt. Danach, in den Monaten von Juli bis August, wandern sie in den Norden und kommen um den Septembermonat in der Masai Mara in Kenia an. Von November reisen sie südlich zu den östlichen Flachländern der Serengeti und des Ngorongoro Reservats. Im Dezember erreichen die Herden wieder die Ndutu Prärie und in einer kurzen Zeit werden dann unzählige junge Gnus und andere Wildtiere geboren. Die Herden verweilen in dem Gebiet während dieser Monate und die Löwentruppen leben dann zwischen Mengen von Nahrung!

Außerdem ist das Gebiet, in dem sich die Tiere aufhalten so groß wie die Niederlande, deswegen können wir dir keine Garantie geben, dass du die Herdenwanderung sehen wirst. Aber die Serengeti Savanne und die Masai Mara sind die zwei Tierreichsten Orte der Welt, auch wenn die Wanderung gerade mal nicht stattfindet. Viele Arten wandern, aber in verschiedenen Gebilden, wie Büffel, Elefanten, Giraffen und viele Antilopen. Die Großkatzen, Löwen, Leoparden und Geparden wandern nicht. Normalerweise ist es fast immer ein exzellenter Zeitpunkt diese wunderschönen Gebiete zu besuchen, während der extremen Regenzeiten, die Mitte-März beginnen und im späten Mai langsam enden ist es jedoch nicht empfehlenswert.

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren