Festivals in Thailand

Die Zahl der Festivals in Thailand ist riesig. Sehr sanuk! Es scheint immer irgendwo ein Festival stattzufinden, vor allem zwischen November und Februar. Viele Festivals hängen mit buddhistischen Ritualen wie Pilgerfahrten zusammen. Sie folgen dem Mondkalender und aus diesem Grund verschiebt sich ihr Datum in unserem Kalender.

April: Songkran (Silvester) wird Mitte April gefeiert.  Buddha-Statuen werden mit parfümiertem Wasser gewaschen und Häuser bekommen einen ‚Frühjahrsputz‘. Den Mönchen wird Respekt gezollt, indem Wasser über ihre Hände gesprenkelt wird. Die Menschenmenge wird während des Festivals mit Eiswasser abgekühlt (es findet statt, wenn es am wärmsten ist). Auch Touristen werden gerne von glücklichen, lächelnden Thai durchnässt. Wer an diesem Tag trocken bleiben möchte, sollte sich in seinem Hotelzimmer einschließen.

Mai: Das Raketenfestival findet im Norden und Nordosten des Landes statt. Tausende Feuerwerksraketen werden abgefeuert in der Hoffnung auf genügend Regen und gute Ernten im nächsten Jahr.

 

November: Loy Krathong, das Festival der schwimmenden Lichter, ist eines der schönsten Festivals. Es wird bei Vollmond an Flüssen und Kanälen gefeiert. Boote in Lotusform mit einer Kerze schwimmen vorbei, oft mit Blumen, Münzen und Räucherstäbchen geschmückt.

Dezember: Am 5. Dezember wird der Geburtstag von König Bhumibol gefeiert. Die Feierlichkeiten sind sehr überschwänglich, vor allem in Bangkok. Auch der Geburtstag der Königin am 12. August wird gefeiert. Vatertag fällt auf den Geburtstag des Königs, der Muttertag auf den der Königin; diese zusammentreffenden Feierlichkeiten fallen unter den Geburtstagsfeierlichkeiten auf. 

Shoestring und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.