Alternate Text

Südindien 'on a Shoestring'

Südindien für "'n Appel und 'n Ei" - Singlereise

buchen Ab   € 799,-
GRUPPENGRÖßE: 4-24 | 16 TAGE

Südindien 'on a Shoestring'

Hier findest du eine Tag-für-Tag Beschreibung der Reise Südindien 'on a Shoestring'

Highlights der Reise

In dieser wundervollen Gegend gibt es viel zu sehen! Wähle unten oder über die Karte die Highlights, über die du mehr erfahren willst. Von dort aus gelangst du direkt zur Reisebeschreibung.
Zeige ganzes Land

Bangalore

Bangalore

Bangalore ist bekannt für seine Gärten. Besuche Lal Bagh Gardens, einen der schönsten Parks von Bangalore.

Mysore

Mysore

Ein Besuch vom Mysore Palace ist ein echtes Muss. Dieses atemberaubende Gebäude ist ein perfektes Beispiel für die überwältigende Pracht, in der die ehemaligen Fürsten lebten.

Wayanad

Wayanad

Wayanad liegt eingebettet zwischen Kaffee-, Tee- und Kräuterplantagen. Ein herrlicher Ort, um Ruhe und Frieden zu genießen.

Kochi

Kochi

Eine Attraktion in Kochi sind die berühmten chinesischen Fischernetze. Eine leckere Fischmahlzeit sollte auf jeden Fall auf dem Programm stehen.

Alappuzha

Alappuzha

Mache eine Bootsfahrt durch die Backwaters, einem prächtigen Gebiet voller Kanäle, Seen und Buchten.

Periyar (Nationalpark)

Madurai

Madurai

Besuch den Thirumali Nayak Palast. Dieses Gebäude aus dem 17. Jahrhundert wurde im indo-maurischen Stil errichtet.

Tanjavur

Puducherry

Puducherry

Puducherry ist ein charmanter Küstenort, der in den Händen der Franzosen war. Auch heute noch findest du stille Zeugen der französischen Vergangenheit.

Mamallapuram

Mamallapuram

Besuch in Mamallapuram den zierlichen Küstentempel. Der Eingang zum Tempel ist ein von Wind und Wetter verwitterter Vorhof mit kunstvollen Statuen von mythischen Wesen, die den Tempel beschützen.

Reiseverlauf

Transport Route Übernachtung
1 Bangalore Bangalore
2 Bangalore - Mysore Mysore
3 Mysore Mysore
4 Bus Mysore - Wayanad Wayanad
5 Train Wayanad - Kochi Kochi
6 Kochi Kochi
7 Bus Kochi – Alappuzha (via Motorboot Cruise) Alappuzha
8 Bus Alappuzha – Periyar Nationalpark Periyar Nationalpark
9 Periyar Nationalpark Periyar Nationalpark
10 Bus Periyar Nationalpark – Madurai Madurai
11 Madurai Madurai
12 Bus Madurai – Trichy – Thanjavur Thanjavur
13 Bus Thanjavur – Pondicherry Pondicherry
14 Bus Pondicherry - Mamallapuram Mamallapuram
15 Mamallapuram Mamallapuram
16 Mamallapuram Ende in Mamallapuram

20
0
12
2
2
26
15
10
3
2
0
0
0
0
200
203
0
0
0
0
0
0
0
0
108
0
9

Tag 1: Bangalore

Willkommen in Südindien! 

Deine Reise beginnt in Bangalore.

Du kannst dein Hotelzimmer zur Check-in Zeit (12 Uhr) an Tag 1 beziehen. Einige deiner Mitreisenden werden abends oder am nächsten morgen ankommen, die exakte Uhrzeit ist abhängig von ihren Flugzeiten. 

Du wirst am nächsten Tag am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht, um den Rest der Gruppe dort zu treffen und von dort geht die Reise zusammen mit dem lokalen Tourleader weiter nach Mysore (Abholzeit wird angekündigt).

Tag 2: Bangalore - Mysore

Sobald der Rest der Gruppe am Flughafen eingesammelt wurde, reist ihr zusammen nach Mysore. Mysore liegt 145 km (3 Stunden Fahrtzeit) entfernt vom internationalen Flughafen von Bangalore. 

Mysore liegt im Staat Karnataka und ist bekannt für seine qualitativ hochwertige Seide, Weihrauch und Sandelholz. Der Devaraja Obst- und Gemüsemarkt ist einer der buntesten in ganz Indien. Vom Chamundi-Hügel hast du einen großartigen Ausblick auf Mysore und die umliegende Gegend. Pilger besteigen die Stufen täglich, um zum Sri Chamundeswari-Tempel zu gelangen. Wenn du denkst, dass dein Karma bereits gut genug ist, wird es dich freuen, dass du dort auch mit öffentlichen  Verkehrsmitteln hin gelangen kannst. 

Tag 3: Mysore

Ein unentbehrliches Highlight bei einem Besuch in Mysore ist der Palast des Maharadschas. Dieses atemberaubende Gebäude ist ein ausgezeichnetes Beispiel für die überwältigende Pracht, in der die ehemaligen Prinzen lebten. Gewaltige Holztüren führen in Räume mit riesigen Säulen und Mosaikböden. Die hellen Farben und viele Dekorationen lassen den ganzen Ort noch extravaganter erscheinen. Sonntags ist der Palast mit tausenden Lichtern beleuchtet, ein spektakulärer Anblick, den du nicht verpassen möchtest! Der Zoo in Mysore ist bekannt für seine Größe und den guten Bedingungen, unter denen viele exotische Tiere hier leben. Wenn du noch genügend Zeit hast, dann besuche die Stadt von Mysore und genieße einen wundervollen Spaziergang und tolle Einkaufsmöglichkeiten.

Tag 4: Mysore - Wayanad

Deine Reise durch Südindien bringt dich nach Wayanad - zwischen den Kaffee-, Tee- und Gewürzplantagen in den westlichen Ghats. Der fruchtbare Boden und das kühle Klima machen diesen Ort ideal für den Anbau von Gewürzen wie Kardamon und Pfeffer. Das am meisten angebaute Produkt hier ist aber Kaffee.

Wayanad ist ein schöner Ort, um in den Reisfeldern spazieren zu gehen. So lernt man wunderbar das ländliche Leben in dieser Gegend kennen.

Tag 5: Wayanad - Kochi

Morgens hast du noch ein wenig Zeit in Wayanad. Nachmittags fährst du dann nach Kozhikode, von wo der Zug nach Kochi an der Westküste Indiens fährt.

Kochi, ehemals Cochin, ist eine wichtige Hafenstadt in Indien und liegt auf einer Reihe von Inseln und schmalen Halbinseln. 

Während du in Kochi bist, kannst du an einer optionalen Bootsfahrt über die bekannten „Backwaters“ teilnehmen. Die Fahrt dauert ungefähr 3 Stunden und bringt dich durch die vielen Kanäle, Seen und Bäche. Du kannst auf dem Deck sonnen oder die wundervolle Sicht aus dem Saloon genießen. Du kommst vorbei an einem Gebiet, das voller Palmen, Reisfelder und schwimmender Meerespflanzen ist, die das Boot wie Mini-Inseln umgeben. 

Tag 6: Kochi

Ein weiterer freier Tag in Kochi bietet dir noch mehr Möglichkeiten, die Stadt zu entdecken. Wir empfehlen einen Besuch im „Dutch Palace“, wo du interessante Wandgemälde betrachten kannst, die Szenen aus der hinduistischen Mythologie porträtieren. Oder besuche die jüdische Synagoge aus dem 16. Jahrhundert in der einzigen jüdischen Gemeinschaft in Indien. Der Bolgatty Palace auf der gleichnamigen Insel, ist ein stattliches Haus in dem der ehemalige, niederländische Kolonialgouverneur von Kochi gelebt hat. Außerdem ist es ein toller Ort, um dein Mittagessen unter den hohen, tropischen Bäumen rund um die Lagune zu genießen.

Go green! Unser Tipp

Du kannst dir auch eine Kathakali Tanzshow anschauen. Hier wirst du Tänzer in bunten Kostümen und mit bemalten Gesichtern sehen. Du kannst dir auch dein Gesicht anmalen lassen! Es ist auch möglich, eine traditionelle Kerala Martial Arts Show zu sehen. 

Tag 7: Kochi – Alappuzha (via Motorboot Cruise)

Morgens fährst du zu dem belebten Marktplatz von Alappuzha (ehemals Alleppey). Mittags gehen wir an Bord der Fähre für eine 3-4-stündige Fahrt über die berühmten „Backwaters“, einem wunderschönen Gebiet voller Kanäle, Seen und Bäche. Du kannst dich auf dem Deck sonnen oder die vorbeiziehende Landschaft genießen. 

Das Leben am Wasser ist umfangreich und vielfältig, die Einheimischen rudern, fischen, schwimmen und baden hier. Das Wasser ist das Zentrum ihres Lebens und es ist nicht ungewöhnlich, dass Leute sich hier über eine Stunde lang unterhalten, während sie bis zum Hals im Wasser stehen. Manche Menschen verdienen ihren Lebensunterhalt mit dem Transport von Ladung und es gibt öffentliche Verkehrsmittel auf dem Wasser, während unzählige Vögel auf ihre Chance warten einen kleinen Fisch zu fangen.  

Tag 8: Alappuzha – Periyar Nationalpark

Heute reisen wir über eine tieferliegende Bergkette zum Periyar Nationalpark. Kurz vor der Ankunft werden wir eine authentische Grenze mit Schranken passieren: die Grenze nach Kerala. Hier wirst du feststellen, dass der tropische Regenwald noch relativ unbeschadet ist.

Tag 9: Periyar Nationalpark

Der Periyar Nationalpark ist ein großes und bergiges Gebiet und beheimatet eine große Vielfalt an Tieren, darunter viele vom Aussterben bedrohte Arten. Zu den Einwohnern des Parks zählen Elefanten, Bisons und Gruppen von Wildschweinen, die du durch den Wald wandern sehen kannst und am Rande des Sees bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang erscheinen. Dort leben auch verschiedene Affenarten, die gerne nahe ans Hotel kommen. Weitere Tiere in Periyar sind Fischkatzen, Otter und Stachelschweine. Du kannst Schildkröten sehen, die sich auf Baumstümpfen am Wasser sonnen.  

Eine andere Möglichkeit, diese herrliche grüne Umgebung zu erkunden ist es, an einer „Gewürztour“ teilzunehmen und mehrere Plantagen in der ländlichen Umgebung von Thekkady mit dem Jeep zu besuchen. Auf dem Weg hältst du in einigen, kleinen Dörfern. Dein Tourleader kann dir mehr darüber erzählen. 

Tag 10: Periyar Nationalpark – Madurai

Heute reisen wir nach Madurai, der ältesten Stadt in Tamil Nadu. Der Minakshi-Tempel hier ist einer der größten seiner Art in Indien und zieht tausende Pilger an. Die Priester führen Rituale durch, du kannst dich von einem Elefanten segnen lassen und Astrologen bieten dir an in deiner Hand zu lesen. Es besteht auch die Möglichkeit mit einer Rikscha durch die Stadt zu fahren, wobei dir ein lokaler Tourleader die Sehenswürdigkeiten zeigt.

Tag 11: Madurai

Freier Tag. Ein Tipp für Museumsliebhaber ist das Ghandi Memorial Museum. Wenn du dem Trubel der Stadt entfliehen willst, kannst du eine optionale Exkursion nach Tirupparankundram machen. Hier erwartet dich ein wunderschöner Tempel, ein wichtiger Pilgerort.

Madurai ist außerdem ein toller Ort, um Souvernirs zu kaufen, z.B. Bronze Statuen und Teppiche. Schlendere über den Markt und fröne der Shopping-Laune!

Tag 12: Madurai – Trichy – Thanjavur

Früh am Morgen reisen wir von Madurai nach Trichy. An der Nordseite dieser chaotischen Stadt, auf einer Insel im Fluss Kaveri, befindet sich Indiens größte Tempelanlage, Srirangam. Das Haupttor ist über 90 Meter hoch, 20.000 Menschen leben und arbeiten in diesem Labyrinth und jeden Tag kommen hier zahlreiche Pilger an. Rund um den Haupttempel gibt es 7 Tempelmauern und innerhalb der Mauern findest du viele, kleine Geschäfte, die Häuser der Brahmanen und andere Bewohner des Tempels. Nur innerhalb der vierten Mauer beginnt der Tempel wie ein Tempel auszusehen und der Heiligste dieser heiligen Tempel hat ein unglaubliches Dach aus Gold. Im Tempel und entlang des Flusses werden regelmäßig Feste gefeiert.

Später am Tag geht die Reise nach Thanjavur (auch bekannt als Tanjore) weiter. Die Stadt und die umliegenden Anwesen liegen in dem fruchtbaren Becken des Kaveri-Flusses und die Tamilen betrachten den Fluss als den südlichen Ganges, ihren heiligen Fluss. Der Kaiser Rajaraja I erbaute den großartigen Shiva-Tempel im 10. Jahrhundert; der Tempel ist einer der schönsten Gebäude auf der Welt. 

Tag 13: Thanjavur – Pondicherry

Heute erreichst du Pondicherry. Im 18. Jahrhundert siedelten hier die französichen Siedeler an; ihre Präsenz spürst du noch in den kolonialen Bauten. Du findest hier auch einige Straßen mit französischen Namen. Besuche doch den Sri Aurobindo Aschram, den Shri Manakula Vinyagar Tempel und die Sacred Heart Kirche.

Das Pondicherry Musem ist ein interessanter Ort für Kulturinteressierte - du findest hier Skulpturen, archäologische Funde und Erinnerungen an die französischen Siedler. Der lokale Markt ist auch einen Besuch wert. Du bekommst hier alles von Fisch über Früchte bishin zu Gemüse. Schau dich auch auf dem Blumenmarkt um.

Tag 14: Pondicherry - Mamallapuram

Am Golf von Bengalen gelegen ist Mamallapuram ein schöner Ort, um diese Reise zu beenden. Du kannst die Tempel und Steinreliefs aus dem 7. Jahrhundert bestaunen und den Strand genießen, der von warmem Wasser umspült wird. In der Nähe gibt es viele schöne Denkmäler zu betrachten.  Mamallapuram ist der größte Produzent von Steintempelstatuen in Indien und überall wirst du Bildhauer unter Unterständen sehen, die versuchen ihre Steinblöcke in Form zu bringen.

Tag 15: Mamallapuram

Heute ist ein freier Tag. Das Mieten von Fahrrädern ist eine gute Idee und eine tolle Möglichkeit das indische Landleben zu genießen. Du wirst genug Zeit haben den berühmten Küstentempel (Shore-Tempel) zu erkunden, das am zweitmeisten fotografierte Bauwerk in Indien nach dem Taj Mahal. Bitte beachte, dass einige Teilnehmer bereits Gruppe sehr spät am Abend oder früh am nächsten Morgen abreisen werden.

Tag 16: Mamallapuram

Du kannst dein Hotelzimmer in Mamallapuram bis zur Check-out Zeit (12 Uhr) benutzen. Mamallapuram ist 55 km (1-1,5-stündige Fahrt) vom internationalen Flughafen Chennai entfernt. Wir wünschen dir eine angenehme Reise nach Hause und sind uns sicher, dass du einige schöne Erinnerungen an Südindien mit nach Hause nimmst. 

Deine persönliche My Shoestring Seite bietet dir die Möglichkeit mit anderen Reisenden vor und nach deinem Trip Kontakt aufzunehmen. Du kannst Tagebuch schreiben und Bilder von deinen Reisen hochladen. Besuche My Shoestring noch heute.

Wenn du deine Reise buchst, überprüfe ob du vielleicht eine zusätzliche Nacht im Hotel nach der Tour brauchst, da eine Übernachtung an Tag 16 nicht inbegriffen ist.


Festival-Reisen

Bei der Reise mit Beginn am 28. September 2017 und 17. Oktober 2018 kannst du das Dussehra Festival in Mysore besuchen.

Die Route während einer Festival-Reise kann sich verändern. Wenn dies der Fall ist, werden die Informationen unter der Rubrik `News` angezeigt.

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Wöchentlichen Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren