Alternate Text

Südindien 'on a Shoestring'

Südindien für "'n Appel und 'n Ei"

Buchen Ab € 799,-
GRUPPENGRÖßE: 4-24 | 16 TAGE

Südindien 'on a Shoestring'

  1. Brauche ich einen Steckdosenadapter?
  2. Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Indien?
  3. Welche Impfungen benötige ich für meine Indien Reise?
  4. Habe ich in Indien Empfang mit meinem Handy?
  5. Wie sind die Unterkünfte in Indien?
  6. Wie wird in Indien gereist?
  7. Gibt es WLAN in Indien?
  8. Kann ich als Vegetarier gut in Indien essen?
  9. Kann ich in Indien Geld abheben?
  10. Muss ich ein Moskitonetz mit nach Indien nehmen?
  11. Muss ich für meine Indienreise einen Schlafsack mitnehmen?
  12. Wann ist die beste Reisezeit für Indien?
  13. Was sind die Kleidervorschriften für Indien?

1. Brauche ich einen Steckdosenadapter?

In Indien passen unsere europäischen Stecker nicht überall. Hier findest du Informationen, welchen Stecker du benötigst https://www.welt-steckdosen.de/indien/.

2. Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Indien?

Einreisebestimmungen Indien für deutsche Staatsangehörige

(Quelle: Auswärtiges Amt, Stand 25.05.2018)

Welche Reisedokumente benötige ich für meine Indien-Reise?

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Wir raten dir, sicherzustellen, dass dein Reisepass noch mind. 6 Monate nach Einreise gültig ist. Die Einreise- und Visabestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich zusätzlich auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Hast du weitere spezifische Fragen? Erkunde dich bei der Konsularabteilung der Botschaft bzw. der Konsulate Indiens in Deutschland.

Benötige ich ein Visum für meine Indien-Reise?
Als deutscher Staatsangehörige benötigst du für die Einreise nach Indien grundsätzlich ein Visum. Inhaber deutscher Reisepässe können unter bestimmten Voraussetzungen ein elektronisches Touristenvisum (e-Tourist Visa – e-TV) erhalten. Das e-TV muss bis spätestens vier Tage vor dem geplanten Einreisedatum beantragt werden (Beantragung ist ab 120 Tage vor der Reise möglich) und berechtigt in den meisten Fällen zur zweimaligen Einreise für einen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen.
Auf der Homepage indianvisaonline sind die Voraussetzungen für ein elektronisches Touristenvisum aufgeführt. Dort kann das e-TV beantragt werden. In Einzelfällen soll es bei der Online-Bezahlung der e-TV zu Schwierigkeiten gekommen sein. Es wird deshalb empfohlen, sicherzustellen, dass die Zahlung tatsächlich erfolgt ist. Du bist verpflichtet einen Ausdruck des e-TV mit dir zu führen.

Das e-TV wurde zusätzlich zu allen bereits bestehenden Visumskategorien eingeführt. Alle anderen Visa sind wie bisher bei der zuständigen indischen Auslandsvertretung zu beantragen. Eine Antragstellung an der Grenze oder am Flughafen ist nicht möglich.
Reguläre Touristenvisa werden grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von sechs Monaten ab dem Tag des Ausstellungsdatums ausgestellt, wobei in der Regel mehrmalige Einreisen möglich sind (multiple entry visa).

Eine Verlängerung der Gültigkeit des Touristenvisums nach Einreise ist nur in begründeten Ausnahme-/Notfällen möglich. Reisende, die nicht innerhalb der Gültigkeit des Visums ausreisen, müssen mit einer Haftstrafe und mehrjährigem Einreiseverbot rechnen.

Es kommt immer wieder vor, dass Pässe bei der Einreise von den Grenzbehörden nicht gestempelt werden. Bitte achte unbedingt darauf, dass du einen Einreisestempel erhältst und verwahre deinen Reisepass sicher! Ohne Einreisestempel kommt es bei der Ausreise zu erheblichen Schwierigkeiten.

Das gleiche gilt auch falls du deinen Pass verlieren solltest und du ein neues Dokument bei der Deutschen Botschaft beantragen musst.

Für nicht-deutsche Staatsangehörige können abweichende Regelungen gelten als die oben aufgeführten!

 

Für nicht-touristische, längerfristige Aufenthalte  können ebenfalls abweichende Regelungen gelten, genauso wie für die Einreise aus anderen Ländern als Deutschland (z.B. erfordern einige Länder den Nachweis einer Gelbfieberimpfung bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet)!

3. Welche Impfungen benötige ich für meine Indien Reise?

Seit März 2014 wird bei Einreise aus Ländern mit gemeldeten Polio Erkrankungen (Afghanistan, Nigeria und Pakistan; Stand 05.02.2014) und Ländern, in denen nachgewiesen wurde, dass dort Polioviren zirkulieren (Äthiopien, Kenia, Somalia und Syrien; Stand 05.02.2014) der Nachweis einer oralen Polioimpfung, die nicht jünger als sechs Wochen und nicht älter als ein Jahr sein darf, gefordert. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet gefordert (siehe www.who.int). Impfzeugnisse, die eine Impfung in den letzten zehn Jahren vor der Einreise bescheinigen, werden anerkannt. Bei direkter Einreise aus Deutschland besteht keine Impfnotwendigkeit gegen Gelbfieber.
Das Auswärtige Amt empfiehlt außerdem, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de) für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps-Masern-Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza.
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt sowie bei besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut Japanische Enzephalitis und Typhus empfohlen.
Am besten suchst du einen Reisemediziner auf und lässt eine Impfberatung machen.

4. Habe ich in Indien Empfang mit meinem Handy?

Ja, in den meisten Teilen Indiens bist du mit deinem Handy erreichbar. Es hängt jedoch auch davon ab, welchen Provider du verwendest, erkundige dich direkt bei diesem für genauere Informationen.

5. Wie sind die Unterkünfte in Indien?

Auf den meisten Indienreisen nutzen wir einfache Mittelklassehotels, an manchen Orten übernachtest du in kleinen authentischen Hotels in guter Lage. In der Regel buchen wir Doppelzimmer mit eigener Dusche und WC. Ausnahme ist das optionale Trekking während des Ladakh Trips (Reisecode SIB). Während dieses optionalen Trekkings wirst du in Zelten für zwei Personen untergebracht. Es gibt auch ein Snack-Zelt, in dem du bei schlechtem Wetter gemeinsam mit der Gruppe essen kannst.

6. Wie wird in Indien gereist?

Die meisten Routen sind mit einem privaten (indischen) Bus abgedeckt. Gelegentlich nutzen wir den Zug, manchmal einen Tageszug, manchmal einen Nachtzug. Im letzteren Fall haben wir Schlafplätze reserviert. Bei der Budget-Reise nach Indien (Reisecode SXD) benutzen wir auch öffentliche Verkehrsmittel, dann fahren wir mit einem lokalen Reisebus mit einem reservierten Sitzplatz.

7. Gibt es WLAN in Indien?

Wifi ist an vielen Orten im Süden und Norden von Indien verfügbar. Es gibt jedoch Einschränkungen für die Verwendung in Hotels. Manchmal wird es nur in der Lobby des Hotels und oft gegen eine Gebühr angeboten.
Es ist auch möglich, dass es im Hotel ein Business Center gibt und du dort den Computer gegen Bezahlung nutzen kannst. Während der Ladakh-Tour gibt es in Delhi und Amritsar nur WLAN, an allen anderen Orten sind Internetcafes ausreichend vorhanden.

8. Kann ich als Vegetarier gut in Indien essen?

Indien ist ein hervorragendes Land für Vegetarier, da viele Inder selbst Vegetarier sind.

9. Kann ich in Indien Geld abheben?

In den Städten kannst du am Automaten Geld mit deiner Kreditkarte abheben. Nimm immer Bargeld mit, wenn der Geldautomat defekt ist. Du kannst Geld bei einer Bank oder dem Hotel, in dem du wohnst, umtauschen. Letzteres ist viel schneller und die Preise unterscheiden sich kaum voneinander. Kreditkarten werden nur in allen teureren Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert. Wenn du deine restlichen Rupien in Euro umtauschen möchtest, wenn du Indien verlässt, benötigst du ein Austauschzertifikat.

Die meisten Banken haben von Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr und Samstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Die Banken an den internationalen Flughäfen sind Tag und Nacht geöffnet.

Hinweis: Stelle sicher, dass deine Kreditkarte auf der ganzen Welt verfügbar ist, so dass du überall auf der Welt Geld abheben kannst.

10. Muss ich ein Moskitonetz mit nach Indien nehmen?

Auf unseren Reisen in Indien ist es nicht unbedingt notwendig, ein Moskitonetz mitzunehmen. Das bedeutet nicht, dass du es wahrscheinlich einmal benutzen wirst, wenn du dich entschließt, eins in dein Gepäck zu legen. An Orten, wo es viele Moskitos gibt, sind die Hotelzimmer jedoch einfach zu verriegeln und die Fenster haben Gitter. Gelegentlich hängt ein Moskitonetz bereits über deinem Bett. Du kannst auch "Moskito-Spiralen" vom Hotelpersonal oder dem Restaurant, in dem du wohnst, erfragen. Diese grünen Spulen werden dann unter deinem Stuhl oder Tisch platziert, damit sie Moskitos auf Abstand halten. Das kann mit Weihrauch verglichen werden. Es gibt auch elektronische "Spulen", die besser für geschlossene Räume sind. Die Spulen sind auch überall in Indien zu kaufen.

11. Muss ich für meine Indienreise einen Schlafsack mitnehmen?

Auf den meisten unserer Indien-Reisen ist es nicht notwendig, einen Schlafsack mitzunehmen. Für die kalten Monate kannst du dir vor Ort eine Decke kaufen, zum Beispiel für die Nacht im Zug (oder du nimmst einen wärmeren Schlafanzug mit). 

Ausnahme ist die Reise nach Ladakh (Reisecode SIB), wenn du das optionale Trekking buchst. Dann brauchst du unbedingt einen Schlafsack. Matten werden in Ladakh vom lokalen Agenten zur Verfügung gestellt, aber bedenke, dass diese in der Regel nicht von höchster Qualität sind. Vielleicht möchtest du selbst eine in dein Gepäck legen.

12. Wann ist die beste Reisezeit für Indien?

Dies ist sehr abhängig von der Region, die du besuchen wirst. Die beste Reisezeit für Nordindien ist Februar, März, Oktober, November und Dezember. Die beste Reisezeit für Südindien sind die Monate Oktober bis März. Für Ladakh ist die beste Reisezeit Juni, Juli und August, denn nur zu diesem Zeitpunkt sind die Hochgebirgspässe sicher geöffnet.

13. Was sind die Kleidervorschriften für Indien?

Wir bitten dich, mit deiner Kleiderwahl Respekt vor der lokalen Kultur zu zeigen. In ganz Indien, mit Ausnahme von Touristenstränden, gilt zu wenig Kleidung als Beleidigung. Von Frauen wird erwartet, dass sie ihre Schultern und Oberschenkel bis zu den Knien bedeckt haben. Du kannst also keine kurzen Hosen und zu knappe Oberteile tragen. Aber auch für Männer gilt: Es ist unangebracht, wenn du dich in Shorts und / oder ärmellosen T-Shirts öffentlich zeigst.

Für jeden gilt eine strengere Kleiderordnung beim Besuch von heiligen Orten und / oder Tempeln. So musst du deine Schuhe in der Regel am Eingang abgeben. Außerdem hat jeder Tempel oft seine eigenen Regeln. Als Frau musst du deine Haare in der Moschee bedecken. Und wenn du einen Sikh-Tempel besuchst, musst du als Mann und als Frau deine Haare bedecken. Wenn du manchmal unsicher bist, zögere nicht, den Reiseleiter um Rat zu fragen.
Shoestring und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.