Wähle Art der Reise
Alle Reisen
GruppenreisenGruppenreisen
SinglereisenSinglereisen
Tailor-Made HolidaysTailor-Made Holidays
ALLE REISEN
Gruppenreisen GRUPPENREISEN
Singlereisen SINGLEREISEN
Tailor-Made Holidays TAILOR-MADE HOLIDAYS

Suche nach Datum

Flexibles Reisedatum

Suche nach Monat

Mein gewähltes Reisedatum {{getDatePlaceholder()}} /
Alternate Text

Indien & Nepal "on a Shoestring"

Indien und Nepal für "'n Appel und 'n Ei" - Singlereise

buchen Ab   € 899,-
GRUPPENGRÖßE: 4-24 | 22 TAGE

Reisedokumente

Es ist deine eigene Verantwortung mit den vorschriftsmäßigen Reisedokumenten zu verreisen. Bitte überprüfe, ob dein Pass bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültig ist.

Für die meisten Nationalitäten ist ein Visum Pflicht, um nach Indien und Nepal einzureisen. Bitte überprüfe diese Angaben rechtzeitig vor deiner Reise beim Auswärtigen Amt, da Änderungen immer möglich sein können. Um dein Visum zu organisieren solltest du eine Indische/Nepalesische Botschaft in deiner Nähe oder eine Agentur wie den Visa Dienst Bonn kontaktieren.

Übernachtung und Transport

Transport

Während dieser Reise durch Indien und Nepal steht uns ein privater Bus zur Verfügung (in den Sommermonaten von März – Oktober klimatisiert), so dass wir unterwegs an schönen Orten anhalten können. Der Flughafentransfer ist nicht inklusive. Dies ist eine Budgetreise, also bereite dich auf lange Strecken und eine hohe Reisegeschwindigkeit vor.

Außerdem wirst du mit dem öffentlichen Nachtzug in Indien von Agra nach Varanasi fahren (MTJP Express). Im Zug steht dir ein Bett im 2.Klasse Abteil mit Klimaanlage zur Verfügung (drei Betten übereinander, sechs Betten pro Abteil). Du hast nur wenig Privatsphäre im Zug und solltest auf dein Gepäck achten. Es empfiehlt sich, - wie die Inder selbst – dein Gepäck an speziellen Haken unter den Bänken zu verstauen. Der Zug wird mehrmals an Stationen auf dem Weg anhalten. Manchmal ist es möglich aus dem Zug zu steigen, um eine Tasse Tee zu kaufen oder sich einfach auf der Plattform umzuschauen. Beachte jedoch, dass der Zug manchmal unangekündigt weiterfährt! Ausreichend Bettwäsche ist nicht immer vorhanden, also bring einen Schlafsack mit.

Distanzen:

Delhi – Jaipur: 240 km/ 7 Stunden

Jaipur – Agra: 250 km/ 8 Stunden

Agra – Varanasi: 600 km/ 12 Stunden (Nachtzug)

Varanasi – Lumbini: 365 km/ 11 Stunden

Lumbini – Chitwan: 180 km/ 4-5 Stunden

Chitwan – Pokhara: 200 km/ 5-6 Stunden

Pokhara – Nagarkot: 230 km/ 7 Stunden

Nagarkot – Bhaktapur: 16 km (Wanderung)

Bhaktapur – Kathmandu: 14 km/ ½ Stunde

Anmerkung: Die genannten Zeiten sind nur ungefähre Angaben und abhängig vom Verkehr, Straßenzustand, Grenzformalitäten und Wetter.

Unterkunft

Während der Reise übernachten wir in einfachen, aber komfortablen Mittelklasse-Hotels in Doppelzimmern mit privatem Bad. In der Regel gibt es keine Klimaanlage in den Zimmern, aber ein Ventilator oder Kühlungssystem ist vorhanden. In manchen der Hotels, in denen eine Klimaanlage vorhanden ist, wird manchmal eine zusätzliche Gebühr für die Nutzung der Klimaanlage fällig. Die meisten Hotels haben ihr eigenes Restaurant und in der Regel einen Garten oder eine Terrasse. Die Check-in Zeit in den Hotels ist für gewöhnlich 12 Uhr. Es kann also passieren, dass (bei früher Ankunft) dein Zimmer noch nicht ganz fertig ist.

Die Standardhotels in Agra und Varanasi haben einen Pool. In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass wir andere Hotels nutzen müssen, die keinen Pool haben. Wenn dies der Fall ist, versuchen wir eine passende Alternative zu finden.

Teilnehmer, die alleine buchen, werden das Zimmer mit einem Mitreisenden teilen. Wir werden natürlich versuchen Reisende des gleichen Geschlechts auf ein Zimmer zu verteilen. Wenn du während der gesamten Reise lieber ein Einzelzimmer möchtest, ist dies möglich. Du müsstest es bei Buchung deiner Reise angeben, dafür wird ein Einzelzimmer-Zuschlag fällig. Im Nachtzug ist ein Einzelabteil nicht möglich, da ein Abteil für 6 Personen vorgesehen ist. 

Festivals

Holi Phagwa Festival – ganz Indien

Das Holi-Fest Phagwa oder Holi ist ein buntes Hindu-Fest, das jährlich in ganz Indien (und Nepal) gefeiert wird. Das Frühlingsfest ist das Zeichen für den Beginn einer neuen Jahreszeit und ist als Erntedankfest bekannt. Es gilt auch als ein Siegesfest: der Sieg des Guten über das Böse.

Die alte Hindu-Geschichte des Festivals handelt über Narasimha, eine Wiedergeburt des großartigen Vishnu, der Hiranyakashipu, den großen König der Dämonen, tötet. Am Abend des Holi wird in ganz Indien die Szene der brennenden Holika wiederholt. Holzfeuer werden entzündet und ein lebendes Objekt, zum Beispiel eine Pflanze, wird geopfert. Reis wird in das Feuer geworfen, was als symbolische Vertreibung des Bösen gilt. Während der Zeremonie gibt es auch Gebete, Musik und Gesang.

Am nächsten Tag kehren die Hindus zurück zu dem Ort ihres Feuers und schmieren sich mit der Asche ein. Am Nachmittag besprühen sie sich dann gegenseitig mit Düften, Parfüms und Farbstoffen mit verschiedenen Farben und Bedeutungen.

Während dieser Feiertage herrscht eine friedliche und glückliche Atmosphäre. Bring ein paar alte Kleidungsstücke mit, denn mit großer Sicherheit wirst du nicht verschont werden und am Ende unter buntem Pulver begraben sein!

Auf der Tour mit Beginn am 25. Februar 2018 kannst du dieses Fest miterleben.

Teej Festival – Jaipur

Rajasthan ist Indiens buntester und exotischster Staat. Die märchenhaften Paläste, gewaltigen Festungen und die verzierte Kleidung der Menschen dort sind ein Fest für die Augen. Rajasthan ruft das Bild des klassischen Indiens hervor. Das Land, wo die Zeit still steht und der Hinduismus noch in seiner traditionellen Form überlebt.

Während des Teej Festivals beten verheiratete Frauen zu den Göttern Parvati und Shiva für eine glückliche und lange Ehe. Das Festival wird in ganz Rajasthan gefeiert, aber am buntesten ist es in Jaipur. Joohlas (Schaukeln) werden in Bäume mit Blättern und Blumen gehangen. In Jaipur wird die Statue der Gottheit Parvati in einem kilometerlangen Umzug vorgeführt und dabei von dekorierten Elefanten, Pferden, Kamelen, Umzugswagen und vielem mehr begleitet. Es gibt Musik und Tanz. Ein wirklich einzigartiges Festival.

Auf der Tour mit Reisebeginn am 09. August 2018 kannst du dieses Fest miterleben.

Tour Leader

Unsere Touren werden von gut ausgebildeten, einheimischen Tour Leadern begleitet (auf deutsch oder englisch). Sie kennen ihre Heimat sehr gut, können dir viele Hintergrundinformationen und tolle Tipps geben und stellen sicher, dass deine Reise reibungslos verläuft. Sie wissen genau bescheid, was im Notfall zu tun ist, sind aber keine "wandelnden Lexika". Darum empfehlen wir dir in jedem Fall, einen guten Reiseführer (in Buchform) mitzunehmen. Dein Tour Leader erwartet am Ende der Reise ein Trinkgeld, wenn er/sie den Job gut gemacht hat. Unsere Empfehlung ist hier 1 € pro Reisetag (pro Person).

Schwierigkeitsgrad der Tour

Diese Reise wird mit dem Schwierigkeitsgrad B eingestuft.

Die Schwierigkeit unserer Reisen ist sehr unterschiedlich. Hinzu kommt die Tatsache, dass der Schwierigkeitsgrad einer Reise von der persönlichen Wahrnehmung abhängig ist. Um einen Eindruck von der Schwierigkeit einer bestimmten Reise zu bekommen, haben wir ein Ordnungssystem entwickelt.

Kategorie A: Einfache Reise, für jeden möglich. Kurze Wege, gute Hotels, langsames Reisetempo.

Kategorie B: Auch für jeden möglich. Manchmal weitere Entfernungen. Gute Hotels und Campingplätze, manchmal abenteuerliche Übernachtungsmöglichkeiten, Reisen in normalem Tempo.

Kategorie C: Möglich für jeden, der sich vorbereitet und flexibel ist. Es gibt anstrengendere Teile während der Reise, wie zum Beispiel längere Entfernungen oder Wandertouren. Mehrere Nächte werden in einfacheren Unterkünften verbracht.

Kategorie D: Eine relativ schwierige Reise, lange Entfernungen, oft primitive Unterkünfte und Zelte und anspruchsvolle Wanderungen.

Diese Reise durch Indien und Nepal wird mit Kategorie B eingestuft. Sie kann von jedem, einigermaßen gesundem Menschen bestritten werden. Im Sommer ist die Reise für gewöhnlich anstrengender als im restlichen Jahr. Obwohl wir in den Städten in einfachen Mittelklasse-Hotels übernachten, denke daran, dass wir in einem Entwicklungsland mit viel niedrigerem Lebensstandard, als du von zu Hause gewohnt bist, reisen. Außerdem können Straßen aufgrund von schlechten Wetterverhältnissen oder des baulichen Zustands manchmal gesperrt sein. In solchen Fällen ist ein Umweg unvermeidbar. Eine flexible und positive Einstellung ist genauso wichtig wie eine gute, körperliche Fitness.  

Nachhaltigkeit

In entfernte Ecken dieser Welt zu reisen hat neben der positiven Erfahrung natürlich auch seine Konsequenzen. Wir bei Shoestring versuchen, diese auf ein Minimum zu begrenzen. Wir versuchen, die Nutzung von Plastikflaschen auf Wanderungen durch Nepal zu vermeiden und lassen auch keinen Müll auf unseren Reisen durch Afrika zurück. Unsere Mitarbeiter achten besonders auf solche Sachen, um sicherzustellen dass wir so wenig Einfluss auf die Natur wie möglich nehmen. Weiterhin unterstützen wir eine Reise lokaler Projekte, zum Beispiel um dabei zu helfen, die Versorgung mit sauberem Trinkwasser sicherzustellen und dafür zu sorgen, dass Kinder gegen Tuberkulose geimpft werden. Um mehr über die verschiedenen Projekte und darüber, was du selbst tun kannst, zu erfahren, klicke hier.

Versicherung

Eine Reiseversicherung, inkl. einer Abdeckung für Kranken-Rücktransportkosten, ist obligatorisch. Checke in jedem Fall, ob sie alle Aktivitäten, die du unternehmen wirst, wie z.B. Trekking und Rafting abdecken. Viele ‘kostenlose’ Versicherungen, die in Bank-Angeboten, Kreditkarten, etc. enthalten sind, sind für unsere Touren meist unzureichend. Daher solltest du deine Police genau überprüfen. 

Beachte: Es kann vorkommen, dass dein Reiseleiter bei deiner Ankunft eine Kopie deiner Versicherungspolice anfordert. Ohne angemessene Versicherung wirst du eventuell nicht zur Tour zugelassen, da wir im Notfall nicht adäquat helfen können, wenn du nicht die richtige Versicherung hast. 

Die Reiseversicherung ist nicht standardmäßig im Preis enthalten, wir können dies aber gern für dich regeln. Wir arbeiten mit der Allianz Global Assistance (früher ELVIA) zusammen, die für jede Art von Reisen die passenden Versicherungspakete bereitstellt. Falls du weitere Informationen zu einer Versicherung wünschst, gib uns einfach einen Hinweis im Anmerkungs-Textfeld bei der Online-Buchung. Oder buche deine Versicherung direkt selbst online ein, auf der Homepage der Allianz Global Assistance.

Adresse

Shoestring International 
Adventure Specialists GmbH
Essener Str. 5, D-46047 Oberhausen
www.shoestring.de                     

Telefonisch erreichst du uns unter 0208 827 15 50 oder schreibe uns eine E-Mail an [email protected]      

Öffnungzeiten: Montag bis Donnerstag 9:00-17:00; Freitag 9:00-16:00 (lokale Zeit in Deutschland)

Länderinfos

Mehr Informationen über Indien

Mehr Informationen über Nepal

Frequently asked questions

Frequently asked questions über Indien

Frequently asked questions über Nepal

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren