Alternate Text

Nepal: Annapurna Basecamp

Ein unglaubliches Trekking-Abenteuer! - Singlereise

buchen Ab   € 699,-
GRUPPENGRÖßE: 2-24 | 17 TAGE

Nepal: Annapurna Basecamp

Nachdem du die Kultur in Kathmandu erlebt hast, machst du dich mit deinem qualifizierten Guide auf den Weg, um die dünne, klare Luft des Himalayas einzuatmen. Die Wanderung beginnt in Pokhara, von dort hast du einen atemberaubenden Überblick über die Berge, über die du in den nächsten 10 Tagen wandern wirst. Das Annapurna Basecamp ist das Objekt der Wanderung. Du läufst durch Dörfer, Wälder voller Rhododendron und schneebedeckte Bergriesen, um das Camp zu erreichen. Eine Wanderung durch das Annapurna Himal ist für alle Naturliebhaber ein unvergessliches Erlebnis. Du kannst deine Reise mit einer spektakulären Rafting-Tour beenden.

Einreise- und Gesundheitsinformationen

Einreisebestimmungen Nepal für deutsche Staatsangehörige

(Quelle: Auswärtiges Amt, Stand 01.06.2018)

Welche Reisedokumente benötige ich für meine Nepal-Reise?
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Dein Reisepass muss über die Reise hinaus mindestens noch 6 Monate gültig sein.

Die Einreise- und Visabestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern. Bitte informiere dich zusätzlich auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Hast du weitere spezifische Fragen? Erkunde dich bei der Konsularabteilung der Botschaft bzw. der Konsulate Nepals in Deutschland.

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Nepal?
Du benötigst für die Einreise ein Visum, das bei der Einreise an Grenzübergangsstellen nach Nepal oder am Flughafen Kathmandu erteilt wird. Die Gebühr für ein 30 Tage gültiges Touristenvisum beträgt 40,- US$. Du benötigst zusätzlich ein Passfoto für die Einreise über den Flughafen. Visagebühren können auch in EUR oder anderen konvertiblen Währungen bezahlt werden, die von der Bank am Flughafen zum Dollar-Tageskurs umgerechnet werden. Kinder unter zehn Jahren bezahlen keine Visagebühr.

Prüfe direkt nach Erteilung des Visums, ob das Visum tatsächlich den von dir gewünschten Zeitraum umfasst. Ansonsten kann es zu Problemen bei der Ausreise kommen, u.a. zu Strafgebühren, ohne deren Bezahlung eine Ausreise nicht möglich ist.

Das Visum kann auch in Deutschland bei der nepalesischen Botschaft in Berlin sowie bei den nepalesischen Honorarkonsuln in Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart beantragt werden. Dort solltest du dir die Einreisevorschriften vor Antritt der Reise bestätigen lassen.

Auf Grund der langen Wartezeiten bei der Visumerteilung am Flughafen empfiehlt das Auswärtige Amt die vorherige Einholung eines Visums.

Neu ist die Möglichkeit, ein Visum zur Einreise über den Tribhuvan-Flughafen vorab online beim Department of Immigration zu beantragen, welches dann vor Ort bei Einreise ausgestellt wird.

Touristenvisa sind bis zu 150 Tagen verlängerbar, dazu musst du eine entsprechende Begründung vorlegen.

Aufenthalte ohne oder mit abgelaufenen Visa führen zu hohen Geld- und teilweise auch Gefängnisstrafen.
Zur Ausübung von Freiwilligendiensten in Nepal muss eine Arbeitserlaubnis von den nepalesischen Behörden erteilt werden. Die Ausübung dieser Tätigkeiten mit einem Touristenvisum ist illegal und wird bestraft.

Wenn du über Indien kommst und Nepal wieder nach Indien verlassen möchtest, solltest du dich rechtzeitig über die geänderten indischen Visa-Vorschriften bei der nächsten indischen Vertretung informieren.

Falls du planst nach Tibet in der Volksrepublik China weiterzureisen, informieren dich bitte vor der Einreise nach Nepal bei der chinesischen Botschaft in Deutschland oder Nepal über die Möglichkeiten der Visumerteilung (z.B. Zuständigkeiten, Bearbeitungszeiten, Gebühren).

Für nicht-deutsche Staatsangehörige können abweichende Regelungen gelten als die oben aufgeführten!

Für nicht-touristische, längerfristige Aufenthalte  können ebenfalls abweichende Regelungen gelten, genauso wie für die Einreise aus anderen Ländern als Deutschland (z.B. erfordern einige Länder den Nachweis einer Gelbfieberimpfung bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet)!

Gesundheitsinformationen

Welche Impfungen sind wichtig, was empfiehlt sich für die Reiseapotheke und was musst du sonst alles beachten? Weiterführend Infos zum Thema Gesundheit zur Vorbereitung und während der Reise findest du hier:

https://shoestring.de/nepal-rundreise/gesundheit


Übernachtung und Transport

Transport

Dies ist in erster Linie eine Wanderreise, weshalb du dich hauptsächlich zu Fuß bewegst, aber du wirst mit dem Bus von und nach Pokhara gebracht. Der Flughafentransfer ist nicht inklusive.

Unsere Diashow gibt dir einen guten Eindruck über die Transportmittel, die Shoestring in Nepal nutzt.

Unterkunft

In Kathmandu und Pokhara übernachten wir in Doppelzimmern mit privatem Badezimmer. Reisende, die alleine buchen, teilen sich das Zimmer mit einem Mitreisenden (wir achten darauf, Personen des gleichen Geschlechts auf ein Zimmer zu verteilen. Wenn du in Kathmandu und Pokhara im Einzelzimmer übernachten möchtest, kann dies arrangiert werden. Dafür wird ein Einzelzimmerzuschlag bei der Buchung fällig. 

Während der Wanderung übernachten wir in einfachen Hütten mit kleinen Kammern, jeweils für 2 Personen (in den Bergen sind Einzelzimmer nicht möglich). Die Gemeinschaftsbäder sind beschränkt und das Essen ist einfach. Du solltest einen Schlafsack mitbringen. Gepäckträger tragen den Hauptteil deines Gepäcks (bis 7kg pro Person, den Rest kannst du in Kathmandu zurücklassen) und du solltest einen Tagesrucksack für die Dinge, die du im Laufe des Tages während der Wanderung benötigst, tragen.

Festivals


Tour Leader

Unsere Touren werden von gut ausgebildeten, einheimischen Tour Leadern begleitet (auf deutsch oder englisch). Sie kennen ihre Heimat sehr gut, können dir viele Hintergrundinformationen und tolle Tipps geben und stellen sicher, dass deine Reise reibungslos verläuft. Sie wissen genau bescheid, was im Notfall zu tun ist, sind aber keine "wandelnden Lexika". Darum empfehlen wir dir in jedem Fall, einen guten Reiseführer (in Buchform) mitzunehmen. Dein Tour Leader erwartet am Ende der Reise ein Trinkgeld, wenn er/sie den Job gut gemacht hat. Unsere Empfehlung ist hier 1 € pro Reisetag (pro Person).

Buchst du vor Ort eine Exkursion, werden diese auch in Englischer Sprache durchgeführt.

Schwierigkeitsgrad der Tour


Diese Reise wird mit dem Schwierigkeitsgrad D eingestuft.

Die Schwierigkeit unserer Reisen ist sehr unterschiedlich. Hinzu kommt die Tatsache, dass der Schwierigkeitsgrad einer Reise von der persönlichen Wahrnehmung abhängig ist. Um einen Eindruck von der Schwierigkeit einer bestimmten Reise zu bekommen, haben wir ein Ordnungssystem entwickelt.


Kategorie A: einfache Reise, für jeden möglich. Kurze Wege, gute Hotels, langsames Reisetempo.

Kategorie B: auch für jeden möglich. Manchmal weitere Entfernungen. Gute Hotels und Campingplätze, manchmal abenteuerliche Übernachtungsmöglichkeiten, Reisen in normalem Tempo.

Kategorie C: möglich für jeden, der sich vorbereitet und flexibel ist. Es gibt anstrengendere Teile während der Reise, wie zum Beispiel längere Entfernungen oder Wandertouren. Mehrere Nächte werden in einfacheren Unterkünften verbracht.

Kategorie D: eine relativ schwierige Reise, lange Entfernungen, oft einfache Unterkünfte und Zelte und anspruchsvolle Wanderungen.


Nach unserer Kategorisierung fällt diese Reise unter Kategorie D. Die Wanderung ist eine der schwereren in Nepal. Du musst eine gute Ausdauer haben und es ist sehr wichtig, gut-getragene, bequeme Stiefel/Schuhe zu tragen. Die Wege sind übersät mit Baumwurzeln, steinigen Bergpfaden, schneebedeckten und trockenen Flussbetten. Denke an die extremen Wetterbedingungen, achte darauf, warme Kleidung und einen guten Schlafsack mitzubringen. Du übernachtest in einfachen Berghütten. Der Raum, in dem du schläfst, ist in der Regel beheizt, aber der Schlafbereich ist nicht beheizt. In fast allen Berghütten kannst du dich waschen, manchmal mit einer einfachen Dusche, manchmal mit einem Eimer mit kaltem oder warmem Wasser. Einige Unterkünfte verfügen über Sonnenenergie, sodass sie zumindest etwas warmes Wasser zur Verfügung stellen können.


Die Bergführer und Gepäckträger werden dich in alle Aspekte des Lebens in den Bergen, der Fauna und Flora, die so wunderbar an die extrem klimatischen Bedingungen angepasst ist und die Menschen, die in den Bergen leben, einführen. Denke daran, dass du in einem Entwicklungsland, mit niedrigerem Lebensstandard, als du von zu Hause gewohnt bist, reist. Hotelzimmer können weniger komfortabel sein, der Strom kann manchmal ausfallen und es kann vorkommen, dass das heiße Wasser ausfällt, während du duschst. Außerdem können Straßen aufgrund von schlechten Wetterverhältnissen oder des baulichen Zustands manchmal gesperrt sein. In solchen Fällen ist ein Umweg unvermeidbar. Eine flexible und positive Einstellung ist genauso wichtig, wie eine gute, körperliche Fitness.

Nachhaltigkeit

In entfernte Ecken dieser Welt zu reisen hat neben der positiven Erfahrung natürlich auch seine Konsequenzen. Wir bei Shoestring versuchen, diese auf ein Minimum zu begrenzen. Wir versuchen, die Nutzung von Plastikflaschen auf Wanderungen durch Nepal zu vermeiden und lassen auch keinen Müll auf unseren Reisen durch Afrika zurück. Unsere Mitarbeiter achten besonders auf solche Sachen, um sicherzustellen dass wir so wenig Einfluss auf die Natur wie möglich nehmen. Weiterhin unterstützen wir eine Reise lokaler Projekte, zum Beispiel um dabei zu helfen, die Versorgung mit sauberem Trinkwasser sicherzustellen und dafür zu sorgen, dass Kinder gegen Tuberkulose geimpft werden. Um mehr über die verschiedenen Projekte und darüber, was du selbst tun kannst, zu erfahren, klicke hier.

Weitere wichtige Infos für deine Reise

Reiserücktritt
Du kannst gegen Zahlung einer Stornogebühr laut unserer Stornostaffel nach Buchung von deiner Reise zurücktreten (s. auch unsere AGB):

• bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 20% des Reisepreises
• bis zum 21. Tag vor Reiseantritt 40% des Reisepreises
• bis zum 14. Tag vor Reiseantritt 60% des Reisepreises
• bis zum   7. Tag vor Reiseantritt 80% des Reisepreises
• ab dem   6. Tag vor Reiseantritt bis zum Tag des Reiseantritts oder bei Nichtantritt der Reise 95% des Reisepreises

Bitte beachte:
Für vermittelte Flugleistungen gilt die Stornostaffel der Airline.
Für den Inka Trail in Peru gelten 100% Stornogebühren.


Reiseversicherung
Eine Reiseversicherung, inkl. Rücktrittsversicherung und einer Abdeckung für Kranken-Rücktransportkosten, ist dringend zu empfehlen. Checke in jedem Fall, ob sie alle Aktivitäten, die du unternehmen wirst, wie z.B. Trekking und Rafting abdecken. Viele ‘kostenlose’ Versicherungen, die in Bank-Angeboten, Kreditkarten, etc. enthalten sind, sind für unsere Touren meist unzureichend. Daher solltest du deine Police genau überprüfen. 

Die Reiseversicherung ist nicht standardmäßig im Preis enthalten, wir können dies aber gern für dich regeln. Wir arbeiten mit der Allianz Global Assistance (früher ELVIA) zusammen, die für jede Art von Reisen die passenden Versicherungspakete bereitstellt. Falls du weitere Informationen zu einer Versicherung wünschst, gib uns einfach einen Hinweis im Anmerkungs-Textfeld bei der Online-Buchung. Oder buche deine Versicherung direkt selbst online ein, auf der Homepage der Allianz Global Assistance.

Reisezeit
Wir achten bei Shoestring natürlich darauf, dass unsere Reisetermine zu geeigneten Reisezeiten im jeweiligen Reiseziel stattfinden. Es kann trotzdem sein, dass einige Reisetermine in der Neben- bzw. Zwischensaison und damit in schwül-warmen Perioden (bis zu 40° C) oder der Regenzeit liegen. Diese Reisezeiten haben oft den Vorteil, dass nicht so viele Touristen unterwegs sind, während in der Hochsaison viele Sehenswürdigkeiten überlaufen sind. Du findest bei jedem Reiseziel unter dem Tab „Reiseinfos“ weiterführende Informationen zur besten Reisezeit für dein Reiseziel, falls es dir wichtig ist, in der Hochsaison zu reisen.

Eingeschränkte Mobilität
Unsere Reisen sind nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Vermittlung von Flugleistungen
Bei unseren Shoestring Reisen sind keine internationalen Flüge enthalten (Ausnahme bilden Sonderangebote wie das Absurde Angebot oder die Reiseknaller). Die internationalen Flüge zu deiner Reise kannst du selbst flexibel auf den gängigen Flugportalen buchen. Solltest du unsicher sein, welche Flüge zur Reise passen, sind wir dir gern behilflich. Wir machen dir auch gern ein unverbindliches Angebot für passende Flüge und buchen diese auf Wunsch für dich mit. Gib dies einfach bei Buchung deines Landarrangements als Kommentar mit an. Wir buchen die separaten Flüge ausschließlich in der Funktion als Vermittler (s. Punkt 1 unserer AGB) zum tagesaktuellen Preis. Das Flugangebot, welches wir dir machen können, beinhaltet den tagesaktuellen Preis, der sich ändern kann. Flugverspätungen und Flugzeitenänderungen werden von den Fluggesellschaften durchgeführt und mitgeteilt, wir haben leider keinen Einfluss darauf und können die Informationen nur weitergeben. Bei verpassten Anschlussflügen oder ähnlichen Änderungen liegt die Verantwortlichkeit für die Kommunikation mit der Fluggesellschaft beim Reisenden selbst.

Adresse

Shoestring International 
Adventure Specialists GmbH
Essener Str. 5, D-46047 Oberhausen
www.shoestring.de                     

Telefonisch erreichst du uns unter 0208 827 15 50 oder schreibe uns eine E-Mail an [email protected]      

Öffnungzeiten: Montag bis Donnerstag 9:00-17:00; Freitag 9:00-16:00 (lokale Zeit in Deutschland)

Länderinfos

Mehr Informationen über Nepal

Frequently asked questions

Frequently asked questions über Nepal

Wrong entry
Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Email already exists
The entered email address already exists.
Please enter a different email address to subscribe to the newsletter.
Leider ist etwas schief gelaufen.
Leider ist etwas schief gelaufen, wir entschuldigen uns. Bitte versuche, die Seite erneut zu laden.
Success

Du hast dich erfolgreich für den Newsletter registriert!

Wöchentlichen Newsletter (englischsprachig) abonnieren

Abonnieren