Kultur in Vietnam

Europäer verhalten sich in vieler Hinsicht anders als die Vietnamesen. Die folgenden Tipps sollten dir helfen, die größten Missverständnisse zu vermeiden.

Etikette

Die Vietnamesen sind sehr freundliche Menschen. Sie sind sehr offen für Kontakt mit der Außenwelt, vor allem im Süden. Im Norden sind die Menschen im Allgemeinen reservierter. Kritisiere nie jemanden in der Öffentlichkeit. In der Gegenwart von anderen kritisiert zu werden, wird als heftiger Gesichtsverlust gesehen und ist das Schlimmste, was einem Vietnamesen passieren kann. Versuche freundlich zu bleiben, auch wenn dies nicht sofort Wirkung zeigt. Ein Grinsen kann Wunder wirken, wütend werden ist dagegen kontra- produktiv. Wenn du ein Haus oder einen Tempel betrittst, erwartet man von dir, dass du die Schuhe ausziehst. Wie bei uns begrüßen sich Männer mit einem Handschlag, während sich Frauen meist nur zunicken. Nonnen und Mönche grüßen einander auf traditionelle Weise, in dem sie ihre Hände vor dem Körper falten und sich leicht verbeugen. Achtung: Frauen dürfen buddhistische Mönche nicht berühren. Öffentliche Zurschaustellungen von Zuneigung werden nicht gerne gesehen.

Meetings/ Termine

Wir kommen aus einer relativ angespannten Kultur, in der das Motto ‘Zeit ist Geld’ allgegenwärtig ist und Pünktlichkeit erwartet wird. Die Vietnamesen kennen diese Spannung nicht. Das heißt allerdings nicht, dass sie immer zu spät sind. Sie sind oft eine Stunde zu früh, wenn sie keine anderen Verpflichtungen haben. Die Vietnamesen leben mehr im ‘Hier und Jetzt’, sorgen sich weniger um die Zukunft und haben mehr Geduld.

Neugier

Fragen zu Themen, die bei uns als persönlich gelten wie Alter, Gehalt, Religion oder Privatangelegenheiten, sind in Vietnam total normal. Es kann vorkommen, dass sich eine Gruppe interessierter Vietnamesen um dich schart und dir Fragen stellt, vor allem in Gegenden, die nicht so viel besucht werden. Sie möchten gerne alles über dich herausfinden und vielleicht sogar dein Haar berühren, um sich zu versichern, dass es echt ist. Andere Vietnamesen nehmen mit dir Kontakt auf, um ihr Englisch zu verbessern. Sollte dies der Fall sein, solltest du nicht über Politik sprechen. Viele Einheimische fürchten Probleme mit der Polizei, wenn sie dies tun.

Feilschen

Feilschen gehört zum vietnamesischen Leben einfach dazu. Man erwartet, dass du auf dem Markt, in Souvenirshops und mit Cyclo-Fahrern (Fahrrad-Rikschas) feilschst. Wenn du ein Cyclo für den ganzen Tag brauchst, ist es besser, vorab einen Preis auszumachen. Bleibe ruhig und freundlich – Feilschen ist in Vietnam eine soziale Angelegenheit und keine Frage von Leben oder Tod.

Shoestring und Dritte verwenden Cookies (und andere Techniken), um diese Website zu analysieren, sie benutzerfreundlicher zu gestalten, Social Media anbieten zu können und relevante Angebote auf und außerhalb der Website anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmst du dem zu. Lies mehr.